Gerüchtesammlung: Alle geheimen Apple-Produkte

rumors0

Ihr habt sicher von der iWatch gehört, die Apple entwickeln soll. Vielleicht kommt sie ja wirklich. Aber auch über zahlreiche andere Produkte wird spekuliert. Wir haben eine Liste über alle Geräte zusammengestellt, an denen Apple angeblich im Geheimen arbeitet.

Wir haben für euch einmal die Gerüchte zusammengefasst, die es derzeit zu neuen Apple-Produkten gibt. Wenn auch nur die Hälfte davon wirklich kommen sollte, hat Cupertino alle Hände voll zu tun.

Alle sind natürlich nur Gerüchte – und nichts weiter, auch wenn sie teilweise von namhaften Zeitungen in die Welt gesetzt wurden. Und selbst wenn Apple an etwas arbeitet heißt es noch lange nicht, dass die Ergebnisse der Forschung auch in konkreten Produkten münden. Und nein – es geht hier nicht einmal um die zahlreichen Patentanmeldungen, mit denen uns Apple jede Woche beglückt.

iPhone 5S/6

iphone5s_6

Apple arbeitet an einen Nachfolger des iPhone 5. Auf diesen Fakt wird man sich sicherlich einigen können. Angeblich testet Apple das iPhone 6 bereits – aber das ist so was von absehbar, dass man wohl kaum von einer Sensation sprechen kann. 

Die große Frage ist nur, wann das iPhone 5 erscheinen wird und wie es aussieht. Wird das neue iPhone wieder ein komplett neues Design aufweisen wie es beim iPhone 5 der Fall war oder wird in der Tradition der “S-Modelle” wieder nur ein etwas aufpolierter Aufguss des iPhone 5 präsentiert? Nach den bisherigen Produktzyklen ist eigentlich ein iPhone 5S dran – und das dürfte erst im Herbst erscheinen. Vermutlich wird der Prozessor A6X, der in der vierten Generation des iPads sitzt, auch in das nächste iPhone eingebaut.

iPad 5

ipad5

Hier ist das Spiel genau das gleiche wie beim iPhone – natürlich arbeitet Apple auch an einem neuen iPad. Vermutlich wird es ebenfalls im Herbst erscheinen – sonst verärgert Apple irgendwann die Besitzer der aktuellen Generation mit zu kurzen Updatezyklen.

Auch beim iPad stellt sich die Frage, welche Funktionen die Kunden von einem neuen Modell erwarten. Retina-Displays gibt es jetzt seit zwei Generationen und auch die Grafik sowie der Prozessor sind für aktuelle Apps mehr als ausreichend schnell. Wir werden abwarten müssen, mit was uns Apple überraschen will.

iPad Mini mit Retina Display

ipadmini

Das iPad Mini ergänzte die iPad-Serie nach unten hin und ermöglichte es Apple, mit Konkurrenten wie Amazon und Google zu konkurrieren. Das Display mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln (163 ppi) enttäuscht jedoch gegenüber den 264 ppi des iPad.

Auch wenn es derzeit keinerlei handfeste Belege für ein iPad mini mit Retina-Display gibt, tauchten schon kurz nach der Präsentation des Mini erste Gerüchte auf, dass Apple bald eine Retina-Version auf den Markt bringen will. Mit dem aktuellen A5-Prozessor an Bord der iPad Mini kann kein Retina-Display betrieben werden – aber mit einem A5X schon.

Streaming Radio

radio

Es gibt schon des längeren Gerüchte, nach denen Apple sein iTunes um ein Streaming-Radio wie Pandora oder Spotify ergänzen will. Es scheint jedoch bei den Verhandlungen über die Musikrechte zu Verzögerungen gekommen sein. Ursprünglich hieß es, dass der Dienst Anfang diesen Jahres starten soll. Dann tauchten auch noch die “Radio”-Knöpfe in iPads auf, die per Jailbreak befreit wurden. Offenbar hat Apple bereits die Grundvoraussetzungen in iOS geschaffen – kann aber aus welchen Gründen auch immer den Dienst noch nicht starten.

5 Zoll großes iPhone

5zolliphone

Das iPhone 5 ist leicht, ziemlich flach und sieht gut aus und wurde erstmals in der iPhone-Geschichte mit einem etwas größeren Display ausgerüstet. Ein sehr populäres Gerücht besagt, dass Apple die Bildschirmgröße bei einem Nachfolgegerät abermals erhöhen will – auf diesmal 5 Zoll. Damit wolle Apple sich gegen die Android-Smartphones in der gleichen Größe behaupten.

Es gibt eine Nachfrage für größere Smartphones – sonst hätten Samsung und Co nicht so einen Erfolg. Da macht es natürlich sinn, dass Apple nicht einfach stillhält und seinen Konkurrenten den Markt überlässt.

Billig-iPhone

billigiphone

Android hat iOS in Punkto Stückzahlen längst überholt. Mit ein Grund dafür ist auch, dass es preiswerte Android-Smartphones gibt. Ob Apple wirklich wie das Wall Street Journal behauptet deshalb auch ein Billig-iPhone anbieten wird, bleibt abzuwarten. Bislang fährt Apple eine reine Premium-Strategie und hat damit großen Erfolg. Wobei angemerkt werden muss, dass Apple bereits Billig-iPhones im Programm hat – die Vorgängergeneration zum aktuellen Smartphone wird zu deutlich niedrigeren Preisen abgegeben. Das ist für viele Interessenten mit wenig Geld ein gutes Geschäft – wenn man nicht ausgerechnet LTE braucht. Deshalb ist es eher unrealistisch, dass ein separates Billig-iPhone erscheint.

Smartwatch

smartwatch

Es gibt einige ziemlich waghalsige Spekulationen über Apples Bemühungen, eine Smartwatch oder ein anderes “tragbares” Gerät zu entwickeln, das am Körper befestigt wird. Es soll mit einem gekrümmten Deckglas versehen sein. Gadgets dieser Art gibt es bereits. Beispiele sind das Nike Fuelband oder Jawbone Up. Auch Apple hat bereits vor Jahren mit Nike ein solches Gerät entwickelt. In den gerichtlichen Auseinandersetzungen des letzten Jahres kam zudem heraus, dass Apple mit gekrümmten Deckgläsern für iPhones experimentierte, die Technik aber zu teuer fand.

Trotz der vielen kleinen Anhaltspunkte gibt es keinerlei Beweise, dass Apple wirklich daran arbeitet. Vielleicht ist es in ein paar Jahren aber tatsächlich so weit und wir können eine iWatch tragen.

Fernseh-Settopbox

appletv

Das Apple TV ist natürlich schon eine Settop-Box für den Fernseher – aber letztlich können damit nur Konserven angesehen werden. Das System ist eher eine Videothek – mit dem normalen Fernsehen hat die Box nichts am Hut. Angeblich soll Apple daran arbeiten, zusammen mit Fernsehsendern eine Box zu entwickeln, die mit einer intuitiv nutzbaren Oberfläche arbeitet und einen Super-EPG bietet. Mag sein, dass daran etwas ist. Mit größerer Sicherheit wird das Apple TV selbst aber ein Update erfahren – vielleicht mit Apps.

 

15-Zoll MacBook Air

15zollair
 

Seit 2009 gibt es Gerüchte, nach denen Apple ein MacBook Air im 15-Zoll-Format auf den Markt bringen will. Ein leichtes, großes und flaches Notebook wäre sicherlich für einige Nutzer sehr interessant. Das MacBook Air ist aber verglichen mit den aktuellen MacBook Pros eher ein Consumergerät. Für professionelle Anwendungen, bei denen ein flaches und leistungsfähiges Notebook verwendet wird, gibt es das Retina Mac Book in 13 und 15 Zoll. Die sind zwar nicht billig, aber wieso sollte Apple noch ein Gerät auf den Markt bringen, dass ein bisschen flacher ist?

HDTV

applehdtv

In unserer Liste darf der Apple Fernseher natürlich nicht fehlen. Analysten sagen so ein Gerät seit Jahren voraus und es ist vermutlich das Gerät, über das es die meisten Gerüchte gibt. Nur gibt es überhaupt keinen Beleg dafür, dass Apple wirklich an so einem Gerät arbeitet, zumal die Preise für HDTVs in den letzten Jahren derart zurückgegangen sind, dass es sich kaum noch lohnt, sie zu produzieren.

[Via gizmodo.com]

Geek-Test: Wie gut kennst du das iPhone? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :