Aus aktuellem Anlass: Tod durch Asteroiden-Einschlag vergleichsweise unwahrscheinlich

sterben

Wenn Asteroiden nur knapp an der Erde vorbeirauschen, dann darf man sich durchaus die Frage stellen, wie hoch denn die Wahrscheinlichkeit ist, durch einen Asteroiden-Einschlag den Löffel abzugeben. Oder durch eine Herzattacke, einen Hundebiss - ja sogar durchs Spazierengehen kann das Leben unter einer bestimmten Wahrscheinlichkeit ein Ende finden.

Das wohl aktuell interessanteste Ergebnis zuerst: Im Vergleich mit all den anderen Sterbearten, ist es sehr unwahrscheinlich, einem Asteroiden-Einschlag zum Opfer zu fallen. Diese Wahrscheinlichkeit liegt nämlich bei nur knapp 75 Millionen zu 1. Hier ein Auszug der teils kuriosen Todeswahrscheinlichkeiten* (die komplette grafische Liste fndet ihr bei den Kollegen von gizmodo.com):

Bewusste Selbstverletzung: 8.447 / 1
Zu Fuß gehen bzw. Spazieren gehen: 54.538 / 1
Die Treppe herunterfallen: 157.300 / 1
Blitzeinschlag: ~ 10 Millionen / 1
Hundebiss: ~ 11 Millionen / 1
Feuerwerkskörper: ~ 50 Millionen / 1
Asteroideneinschlag: ~ 75 Millionen / 1

*basierend auf den Todesfällen im Jahr 2008 in den USA und der Wahrscheinlichkeit, dass ein erdennaher Himmelskörper mit der Erde kollidiert.

[The Economist via gizmodo.com]

Tags :