Sicherheitslücke unter iOS 6.1 erlaubt Zugriff auf Kontakte und Fotos [Video]

iphone-passcode-angriff

Es hat sich herausgestellt, dass iPhones unter iOS 6.1 von einem weiteren Bug betroffen sind: Aufgrund einer Schwachstelle ist es möglich, den Passcode auf dem Sperrbildschirm zu umgehen und so Zugriff auf Kontakte und Fotos zu erhalten.

So richtig einfach ist dies jedoch nicht. Man muss dazu das Gerät einschalten, den Slider nach rechts ziehen und “Notruf” antippen. Jetzt hält man den Ausschaltknopf gedrückt, bis “Ausschalten” angezeigt wird. Hier tippt man auf “Abbrechen” und wählt anschließend eine Notrufnummer (z.B. 112), drückt die grüne Hörertaste und legt gleich wieder auf. Nun muss man das iPhone wieder sperren und entsperren (Power-Taste zweimal kurz drücken), den Slider betätigen und wieder den Ausschaltknopf gedrückt halten. Direkt vor der Einblendung zum Ausschalten des Geräts nach drei Sekunden drückt man, während man weiter die Power-Taste gedrückt hält, wieder auf “Notruf” – das Timing ist hierbei entscheidend. Jetzt öffnen sich die Kontakte, die angezeigt werden, solange man weiter die Power-Taste gedrückt hält. Wenn man nun einen Neuen Kontakt anlegt und ein Foto hinzufügt, kann man sogar die Bilder auf dem iPhone betrachten.

Inzwischen hat Apple einen Fix für diese Sicherheitslücke angekündigt. wann dieser veröffentlicht wird, steht allerdings noch aus. Betroffen sind soweit wohl alle iOS 6.1-fähigen iPhones, also die Modelle iPhone 4, 4S und iPhone 5. [Mac&i]

Tags :