Microsoft Surface RT ab morgen im deutschen Handel erhältlich

Ab morgen ist es dann soweit. Das Surface RT von Microsoft kommt offiziell in den deutschen Handel. Bisher war das Surface RT lediglich online und direkt von Microsoft erhältlich. Die Preise sollen gleich bleiben. Die 32-GByte-Version des Surface RT kostet ohne die Docking-Tastatur Touch Cover 479 Euro, das 64-GByte-Modell 579 Euro. Für ein zusätzlichen Touchcover fallen außerdem noch einmal 100 Euro an. Die hübsche Maus “Wedge Touch Mouse, Surface Edition” kostet knapp 70 Euro.

Im Gegensatz zum am vergangenen Wochenende in Nordamerika gestarteten Surface Pro ist das Surface RT nicht mit einer Intel-CPU und der Vollversion von Windows 8 ausgestattet, sondern mit einem ARM-Prozessor und dem abgespeckten Windows RT. Dadurch laufen auf ihm nur angepasste Programme.

Kritisiert wurden das Surface RT als auch des Pro wegen ihres knappen Speicherplatzes für Anwendungen und Daten: Bei der 32-GByte-Version des RT stehen ab Werk 16 GByte zur freien Verfügung, bei der 64-GByte-Variante rund 45 GByte. Insgesamt 13 GByte beanspruchen Windows RT, die Preview von Office Home & Student 2013 RT, vorinstallierte Anwendungen und die Wiederherstellungswerkzeuge, wie Microsoft in einer FAQ aufschlüsselt. Käufer des Surface Pro müssen mit noch größeren Einschränkungen bei der Speicherkapazität leben: Hier belegt das Betriebssystem samt Wiederherstellungspartition bis zu 45 GByte.

Zum morgigen Valentinstag startet das Surface RT auch in 13 weiteren europäischen Ländern. Nach Deutschland, Australien, USA, Kanada, China, England und Frankreich kommen damit auch Österreich, Dänemark, Finnland, Irland, Italien, Luxemburg, Holland, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweden und die Schweiz hinzu.

Wann das Surface Pro in Deutschland auf den Markt kommt, hat Microsoft noch nicht mitgeteilt. In den USA war vor allem die 1000 Dollar teure 128-GByte-Version innerhalb kurzer Zeit ausverkauft. Allerdings ist unklar, wie viele Geräte zur Markteinführung am 9. Februar überhaupt verfügbar waren. Microsoft wollte weder Zahlen nennen noch den Lieferengpass erklären.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

TGeek-Test: Wie fit bist du in Sachen Tablets? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

2 Antworten auf Microsoft Surface RT ab morgen im deutschen Handel erhältlich

  1. Vinzent 13 Feb 2013, 20:58

    Tausend Dollar für ein Tablet? Also ganz ehrlich da kaufe ich mir lieber nen Laptop..

  2. Ghost 14 Feb 2013, 6:05

    Ist ja auch für die ganzen fanboys gedacht, die sich jetzt in den A¥$%* beißen, weil ihr iPad nur 700 Ocken gekostet hat.