Die urkomischen Webdesigns von Geocities [Galerie]

geocities0

Wenn es eine Hölle für schlechtes Webdesign gab, dann war das der Freehoster Geocities, auf dem jeder Webseiten gestalten konnte. Leider fror diese Hölle über und wurde von Yahoo eingestellt. Eine Website lässt die alten Seiten wieder aufleben. Zum Gruseln!

Die Website “One Terabyte of Kilobyte Age” zeigt Screenshots der alten GeoCities-Webseiten mit ihren blinkenden Schriften, der schrillen Farbauswahl, den obskuren Hintergrundbildern, Clip-Art und Texten, die heute nicht einmal mehr ein Imbiss auf seiner Website zeigen würde. Ich sage nur “Willkommen in meinem neuen Zuhause im Cyberspace”.

Die Screenshots sind ein Teil des Forschungsprojekts von Olia Lialina und Dragan Espenschied, das sich mit Geocities beschäftigt. Sie werden automatisch aus dem Geocities-Archiv erzeugt, dass vor einigen Jahren veröffentlicht wurde. Es ist 900 GByte groß. Mein Gott war das Web damals furchtbar. Wieso haben wir das nur verwendet? ;)

[Via One Terabyte of Kilobyte Age, Web Monkey, gizmodo.com]

geocities

Bild 1 von 5

Geocities

Geek-Test: Wie gut kennst du dich mit Browsern aus?Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :
  1. Ehrlich gesagt finde ich den Status Quo der Webauftritte bedeutend schlimmer. Nicht vom Design her, aber vom Unterbau. Dieser ganze Flash- und Scriptverseuchte Mist ist für mich die wahre Pest. Ohne das man Sicherheitslücken unweigerlich Tür und Tor öffnet, ist doch kaum noch etwas problemlos zu betrachten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising