iOS 6.1.1 soll Probleme mit Mobilfunkverbindung lösen

Wer mit seinem iPhone 4S nach dem Update auf iOS 6.1 Probleme mit der Zuverlässigkeit des Smartphones und der Leistung von Mobilfunkverbindungen hatte dem wird jetzt geholfen. Apple hat ein iOS-Update für iPhone 4S auf Version 6.1.1 bereit gestellt. Nutzer andere iOS-Geräte wie zum Beispiel dem iPhone 5 erhalten das 86,8 MByte große Update nicht.

Vodafone hatte zuletzt sogar Textnachrichten an Besitzer des iPhone 4S geschickt, in denen es vor einem Upgrade auf die iOS-Version 6.1 warnte. Im englischsprachigen Vodafone-Forum berichten Nutzer von Verbindungsproblemen. Einige konnten weder Anrufe noch Textnachrichten senden oder empfangen und hatten auch keinen Zugriff auf das Internet.

Auch der österreichische Mobilfunkanbieter Drei berichtete von “Überlastungsproblemen”, die durch das iPhone 4S verursacht worden seien. Nach Einschätzung des Unternehmens könnte der Fehler auch Auswirkungen auf das gesamte Netz und damit auch auf andere Kunden haben.

Business-Kunden, die ein iPhone oder iPad im Unternehmen einsetzen, müssen weiter auf einen Patch warten. Denn offenbar kann es in Kombination mit iOS 6.1 bei der Synchronisation mit Microsoft Exchange zu übermäßigen Protokollvorgängen kommen. Einige Firmen sahen sich daher gezwungen, diese Geräte vom Zugriff auf ihre Exchange-Server auszuschließen, um Speicherplatzprobleme und mögliche Serverausfälle zu vermeiden. Apple hat das Problem bisher weder bestätigt noch einen Fix angekündigt.

Das am 28. Januar veröffentlichte iOS 6.1 verbesserte den LTE-Support und die Zusammenarbeit mit iTunes Match. Außerdem schließt es 27 Sicherheitslücken. US-Nutzer können neuerdings per Sprachassistent Siri über den Ticket-Service Fandango Kinokarten kaufen. Weitere Änderungen betreffen Apples Passbook-Software, die Kartenanwendung Maps, den Browser Safari und die Wiedergabesteuerung für den Sperrbildschirm.

Die Sicherheitslücken, die das Jailbreak-Tool evais0n nutzt, hat Apple mit iOS 6.1.1 nicht geschlossen. Die aktuelle Version evasi0n 1.3 unterstützt nun auch iOS 6.1.1.

[via Apple, mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de, via News.com]

Geek-Test: Wie gut kennst du das iPhone? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

4 Antworten auf iOS 6.1.1 soll Probleme mit Mobilfunkverbindung lösen

  1. kata 12 Feb 2013, 14:56

    sind die iDioten nicht in der Lage die 3G Funktion in iOS zu aktivieren?
    So bietet das neue Update nicht mehr die Möglichhkeit 3G nach belieben an und auszuschalten, damit die iDioten nicht zu sehr überfordert werden.
    Ich kann zwar verstehen, dass Apple für die iDioten das Denken übernimmt, aber wenigstens ein bisschen Mündigkeit seitens der iDioten ist doch wohl nicht zu viel verlangt.

    • Marco 12 Feb 2013, 15:38

      Was schreibst du denn? Stimmt doch gar nicht. Absolut blamabel, wenn man hier dazu etwa schreibt, und davon gar keine Ahnung hat.

  2. Andi 12 Feb 2013, 16:39

    Und ob das stimmt. Geh dich informieren, Marco, anstatt hier hohle Phrasen zu dreschen!

  3. SteveFlops 12 Feb 2013, 19:38

    @kata: darf ich darum bitten es coporate identity konform zu schreiben. es muss iDIOTEN heißen. und das is ein telefon. und telefonieren konnte man immer mit dem dsing. also nich meckern. freu dich lieber mal aufs iPHONE6