Curiosity hat ein Loch in den Mars gemacht

Die Mars-Sonde Curiosity hat in den letzten Tagen vor allem durch Bilder von merkwürdigen Gegenständen auf dem Mars auf sich aufmerksam gemacht. Nun aber hat Curiosity das allererste Loch in einen anderen Himmelskörper als der Erde gebohrt.

Das Loch hat einen Durchmesser von 1,6 cm und ist 6,4 cm tief. Es wurde in feinkörniges Sedimentgestein gebohrt und man erhofft sich aus der Analyse dieses Bohrkerns erste Erkenntnisse über die ehemals nasse Vergangenheit des heute staubtrockenen Planeten.

Während der nächsten Tage wird die Mars-Sonde damit beschäftigt sein, die Probe sorgfältig zu untersuchen. Sie wird kleine Teile des Bohrkerns in Staub verwandeln, ihn mit einem Laser bestrahlen und die Messdaten an die Erde funken. Zuvor wird Curiosity aber noch alle Oberflächen der Analyseeinheit peinlich genau säubern, damit nur ja keine Verunreinigung von der Erde die Mars-Probe kontaminieren kann.

Für die NASA ist das eine große Sache. John Grunsfeld, ehemaliger Astronaut und jetzt NASA-Manager, drückt das so aus:

Der fortschrittlichste planetare Roboter, der je konstruiert wurde, ist jetzt ein voll einsatzbreites Analyse-Labor auf dem Mars. Dies ist der wichtigste Meilenstein den das Curiosity-Team nun erreicht hat seit der Landung mit dem Himmels-Kran im August letzten Jahres.

Die zu Pulver zerkleinerte Probe wird gesiebt, um alle Körner, die größer als 15 Mikrometer sind, zu entfernen. Alles was kleiner ist wird von den Instrumenten „CheMin“ („Chemistry and Mineralogy“) und „SAM“ („Sample Analysis at Mars“ – Analyse von Proben am Mars) genauestens untersucht.

Der Felsbrocken, der nun ein Loch hat, bekam übrigens einen Namen. Er heißt „John Klein“. Namenspatron ist ein NASA-Wissenschaftler. Ob auch das Loch einen Namen hat war leider nicht zu erfahren.

drill

[NASA via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising