Wer hat mehr Speicherplatz? Surface Pro oder MacBook Air?

Darstellung des Speicherplatzes bei Surface Pro und MacBook Air

Jeder lacht das Surface Pro aus, weil es so viel von der Festplatte für das System beansprucht. Gerade einmal 90 GB freien Platz für den Benutzer soll es in der 128 GB-Variante haben (Ursprünglich berichtet wurden sogar nur 83 GB, aber das wurde nochmal aufgepumpt). Wohin zum Teufel sind aber die anderen 28 GB gewandert? Naja, man könnte die gleiche Frage aber auch beim 128 GB Apple MacBook Air stellen. Das hat nämlich auch nur 92 GB freien Speicherplatz. Na sowas aber auch.

Und: Mit ein paar Tweaks (sprich der Entfernung der Recovery-Partition) hat das Surface Pro sogar mehr nutzbaren Speicherplatz als sein Äquivalent von Apple. Warum also verhöhnt jeder das Microsoft Surface Pro wegen des knappen User-Space? Hmm?

Ed Bott von ZDNet, seines Zeichens standhafter Microsoft-Verfechter, ist tief getaucht um den tatsächlichen Unterschied beim Speicherplatz zwischen dem Apple MacBook Air und dem Microsoft Surface Pro festzustellen. Durchaus lesenswert, wenn man ein Faible für die Welt von Bits und Bytes und die Unterschiede zwischen Binärzahlen und Dezimalzahlen hat. Im Grunde bedeutet es jedenfalls, dass Apple und Microsoft die Plattengröße unterschiedlich darstellen, weshalb Microsoft schlechter dasteht als es eigentlich der Fall ist. [ZDNet, via Gizmodo.com]

Bild: ZDNet

Tags :
  1. Mit allem drum und dran kommt man auf nicht mehr als 20GB. Die Grafik ist also falsch. Kann jeder mal google selbst danach bemühen, und wird das auch feststellen.

    1. Und du merkst wie dumm deine aussage ist??(zur sicherheit ich sage nicht das du dumm bist!)
      aber man hat wohl festgestellt das man 30gb frei hat…siehe golem

      1. Nehm’s ihm nicht übel, unser Marco kann nicht damit umgehen, wenn ein Beitrag mal nicht pro Apple verfasst ist, passt nicht so ganz in sein schwarz weiß Weltbild.

  2. Ich werde das sowieso nie verstehen warum die soviel an GB angeben und dann die Hälfte vom System selbst verbraucht wird, wenn ich Hersteller von den Geräten wäre, würde ich schauen das die GB mehr im Speicher sind die das System verbraucht.

  3. Für die User hier, die die Fakten interessieren:

    Wenn 1GB=1.073.741.824 Bytes sind, dann hat das Macbook Air 112,20GB formatierten Speicherplatz. Davon benötigt das Betriebssystem (10.8.2) ca. 10GB, das vorinstallierte iLife Paket ca. 3GB. Dem Benutzer bleiben also noch ca. 99GB freier Speicherplatz.

    Löscht man iLife und die Recovery Partition (was wahrscheinlich niemand macht), dann bleiben ca. 110GB freier Speicherplatz übrig.

  4. Was für ein absurder Vergleich. Das eine ist ein tablet und das andere soll noch irgendwie als Laptop durch gehen. Eine Windows recovery Partition löschen? Da kann man doch gleich ungebremst ohne Helm auf nem Roller gegen die Wand fahren. Die Recovery Partition ist Microsofts beste Idee, seit dem Apple sie hatte. Von einem tablet ist mehr Platz zu erwarten gerade weil Win 8 wirklich keine 10gb für eine grundinstallation braucht. Osx ebenso…

    1. Was schreibst du da bitte?
      1. ist das Surface Pro kein klassisches Tablet, sondern eher ein Ultrabook mit Touchscreen. Tablets zeichnen sich durch ihre ARM Platform aus, wohingegen das Surface einen Ive Bridge Prozessor hat. Nur weil es nach einem Tablet aussieht muss es noch lange keines sein. Man kann also sehr wohl ein Surface mit einem Macbook Air vergleichen. Mir fällt kaum ein passenderer Vergleich ein! Wenn du ein Tablet vergleichen willst, dann das Surface RT.
      2. Wie hast du bitte bisher ohne Recovery gelebt, wenn diese so überlebenswichtig ist wie ein Helm bei einem Unfall? Es gibt bei Windows die Möglichkeit die Recovery auf einen USB Stick, eine externe Festplatte oder eine Speicherkarte auszulagern. Diesen deponiert man dann irgendwo zu Hause und holt ihn nur bei bedarf raus. Den Platz auf der Festplatte kann man dann voll verwenden. Cool, oder?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising