iOS-Jailbreak evasi0n – Version 1.1 behebt einige Probleme

Kaum ein paar Tage zum Download verfügbar schieben die Entwickler evad3rs auch gleich ein Update ihres iOS-Jailbreak Tools evasi0n nach. Die neue Version 1.1 soll unter anderem die lange Reboot-Zeit verkürzen und das Abstürzen der Wetter-App verhindern.

Beide Fixes seien schon zuvor im alternativen App Store Cydia veröffentlicht worden, schreibt das evad3rs-Team auf Twitter. Nutzer, die ihr Gerät bereits mit evasi0n entsperrt haben, können einfach diese Patches nachinstallieren, statt die neue Version 1.1 aufzuspielen. Für Anwender, die den Untethered Jailbreak erstmalig ausprobieren wollen, steht die fehlerbereinigte Fassung auf der evasi0n-Website zum Download bereit.

Das Tool für iOS 6.0 und 6.1 ermöglicht die Aufhebung der werksseitigen Beschränkungen und installiert den alternativen App Store Cydia auf die Geräte, sodass Nutzer Zugriff auf Programme erhalten, die Apple in seinem App Store nicht anbietet. Anders als die zuvor verfügbaren Tethered Jailbreaks für iOS 6.x wie Redsn0w, sind die von evasi0n durchgeführten Änderungen dauerhaft und müssen nicht nach jedem Neustart des Geräts neu durchgeführt werden. Außerdem funktioniert der Untethered Jailbreak erstmals auch mit dem iPhone 5 sowie den jüngsten Modellen des iPad und iPod Touch. Insgesamt unterstützt evasi0n iPhone 3Gs, 4, 4GS und 5, iPad 2, 3, 4 und Mini, iPod Touch der vierten und fünften Generation sowie die Settop-Box Apple TV 2.

In den ersten 24 Stunden nach der Veröffentlichung am Montag wurde das Jailbreak-Tool 1,7 Millionen Mal heruntergeladen. Nach Angaben des evad3rs-Teammitglieds “pod2g” stammt der meiste evasi0n-Traffic aus China mit knapp drei Millionen Besuchern. Dahinter folgen die USA, Frankreich und Deutschland.

Als Reaktion auf evasi0n hat Apple seine Support-Seite aktualisiert, auf der es vor Jailbreaks warnt. Generell vertritt der iPhone-Hersteller die Ansicht, dass ein Jailbreak seine Lizenzbedingungen verletzt und gegen den US Digital Millennium Copyright Act verstößt. Zumindest Letzteres hatte das US Copyright Office im jüngsten Revisionsverfahren vom Juli 2010 anders gesehen und Jailbreaks für legal erklärt.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de, via News.com]

Geek-Test: Wie gut kennst du das iPhone? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>