Asteroid könnte am 15. Februar Satelliten rammen

Flugbahn des Asteroiden 2012 DA14

Bereitet euch auf einen möglichen Einschlag vor! Wir werden alle sterben! Aaah! ...wie? nicht? Oh, okay. Für einen Moment dachte ich, der Asteroid "2012 DA 14" würde uns etwas näher kommen, als uns lieb ist. Wobei, genaugenommen tut er das auch, weshalb möglicherweise einige Satelliten in Mitleidenschaft gezogen werden könnten.

Der Asteroid soll uns am 15. Februar um 20:24 mitteleuropäischer Zeit am nächsten kommen, allerdings über Indonesien, weshalb man ihn nur von dort sowie zwischen Osteuropa und Australien mit einem Teleskop beobachten könne, wie es bei der NASA heißt. Der erdnächste Punkt werde wohl 27.500 Kilometer über unseren Köpfen sein, was aber immer noch nah genug ist, um die Bahnen einiger Kommunikations- und Erdbeobachtungssatelliten zu kreuzen. Bisher habe aber noch keiner der Satellitenbetreiber Alarm geschlagen, so Nasa-Manager Donald Yeomans.

Für die Wissenschaft ist das Spektakel trotz der eher lahm ausfallenden zu beobachtenden Effekte am Himmel dennoch sehr interessant: Statistisch betrachtet kommt so ein 45-Meter-Brocken wie “2012 DA14″ nur alle 1200 Jahre in unsere Erdatmosphäre, zudem wird der Fels die nächsten 100 Jahre nicht wieder so nah an die Erde herankommen.

Immerhin haben wir aber diesen Asteroiden überhaupt entdeckt. Wissenschaftler in Spanien machten ihn zuerst aus und haben dann die Daten an die NASA weitergegeben. “Vor zehn Jahren hätten wir ihn mit der damaligen Technik wahrscheinlich noch nicht einmal entdeckt, geschweige denn gewusst, dass er uns so nah kommen wird”, berichtet NASA-Manager Lindley Johnson. [NASA, SpON]

Bild: NASA

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising