Roboter-Band Compressorhead tourt bald durch Deutschland [Video]

Compressorhead im Probenraum

Ihr habt bestimmt auch schon alle von der coolen Roboter-Band Compressorhead gehört? Nein? Dann wird’s aber Zeit. Das deutsche Druckluft-Trio, bestehend aus dem Gitarristen Fingers, dem vierarmigen Drummer Stickboy und seit 2012 dem Bassisten Bones tourt momentan durch Australien, kommt aber auch bald zu uns nach Deutschland.

Wann genau und wo genau wissen sie selbst noch nicht so genau, leider. Sicher ist aber, dass die Setlist der Roboter das Herz eines jeden Rockfans höher schlagen lässt. Zu hören gibt es eine Auswahl der größten Rock- und Metal-Hits aller Zeiten, etwa Motörheads Ace of Spades oder Smells Like Teen Spirit von Nirvana.

Wer also die Band für sein Event buchen will, sollte dies bald tun, immerhin erfreut sich die Band wachsender Beliebtheit. Dabei ist Compressorhead durchaus bescheiden: Für die Gigs muss man nur drei Säcke sortierter Schrauben, drei Liter Hydraulikflüssigkeit und drei Liter Motoröl bereitstellen. Für den Auftritt selbst werden dann neben dem üblichen Audiosetup und einem nüchternen Tontechniker ferner noch ein Gabelstapler und sechs Fleischsäcke Hilfskräfte benötigt, genauso wie ein Starkstromanschluss und Chrompolitur. Immerhin: Die Monitor-Boxen können komplett wegfallen.

Sobald die Tourdaten für Deutschland feststehen, werde ich mir auf alle Fälle Tickets holen. Das ist doch mal computergemachte Musik (Immerhin nutzt man für die Steuerung der Roboter MIDI-to-Contact-Interfaces und Logic bzw. Ableton Live), wie ich sie mag. Ein paar echte Metalheads eben. [Compressorhead, via Hardware Hacks]

Tags :
  1. Technisch interessant, aber vom Sound her leider doch schon sehr mechanisch, es klingt halt auch so als würden Roboter Musik machen. Beim Schlagzeug liegt es vor allen daran wie ein Mensch die Sticks halten würde, viel flacher und es kommt, je nach Stück, auch nicht nur die Spitze sondern auch das Ende auf der Snare an, dass sorgt dann für einen satteren Klang. Also, nette Spielerei, aber halt lange nicht so gut wie ein Mensch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising