Dieses Kleid wird bei Erregung unsichtbar [Galerie]

04

Dieses High-Tech-Kleid wird transparent wenn sich der Träger erregt. Ob sich das wohl auf einem Date bewährt? Wir haben euch die schönsten Bilder in einer Galerie zusammen gestellt.

Das Intimacy getaufte Modeprojekt des niederländischen Designers Daan Roosegaarde zielt darauf ab Technik mit Gefühlen zu vermischen. Die Kleider sollen in Schwarz und in Weiß erhältlich sein und hauptsächlich aus dem „smart e-foils“ getauften Stoff bestehen der bei enger zwischenmenschlicher Interaktion transparent wird. Mehr Infos dazu gibts hier im Factsheet. Dies ist nun nicht wirklich neu, dennoch wollten wir euch nicht die schicken Ergebnisse dieser Technik in unserer Bildergalerie vorenthalten. Doch seht selbst:

Bild 1 von 10

Intimacy

[via mashable, Intimacy]

  1. Als ob jemand sowas bei nem Date tragen würde, das sieht nicht einmal richtig nach Kleid aus.. das ist einfach nur Potthässlich.. ._.

    1. Ich frage mich, warum es hier bei so ziemlich jedem Artikel einen oder mehrere Idioten gibt, die entweder die Redaktion direkt oder andere Besucher anpöbeln müssen.
      Gizmodo ist ein Gadget Webblog, der über die neuesten technische Neuerungen und eben auch Kuriositäten berichtet. Von daher hat dieser Artikel hier zu 100 Prozent seine Daseinsberechtigung.

      1. Dann sollte der Herr Sternkopf aber zumindest die Überschrift fehlerfrei tippen können. Auch wenn das hier nur gizmodo.de ist – ein “d” an der richtigen Stelle schadet nie. Auch nicht Herrn Sternopf :-) Ups. Da fehlt wohl was.

  2. Für Fenster, Abtrennungen und WC-Türen aus Glas, gibt es bereits so etwas seit einigen Jahren, auf Basis von Flüssigkristall-Display.
    -
    Und das Zeigen von emotionalen Feedback mit Gimmiks scheint in Mode zu kommen.
    Da gibt es z.B. dieses Startup, mit den Schwanz, der bei steigenden Puls auch schneller wedelt…
    -
    Das hat der Designer wohl verknüpft…
    -
    Die Jugend von heute scheint die Fähigkeit den Feedback durch Körpersprache zu interpretieren, verlernt zu haben. Daher werden solche technischen Hilfsmittel wohl nötig ???

  3. LEST IHR EUCH EURE ARTIKEL EIGENTLICH DURCH BEVOR IHR DIE ONLINE STELLT?! in der überschrift der erste fehler!!! im ersten satz r zweite… ab da hatte ich kei bock mehr zu lesen! man man man… ein wenig mehr sorgfalt!!!

    1. ich kann auch nicht mehr weiterlesen, wenn ich irgendwo einen fehler sehe. sieht dann aus wie ein schwarzer Schleier.

      übrigens hast du auch fehler in deinem geschriebenen. ups, ich auch!

  4. “Dieses High-Tech-Kleid wird transparent wenn sich der Träger erregt wird. Ob sich das wohl auf einem Date bewährt? Wir heben euch die schönsten Bilder in einer Galerie zusammen gestellt.”

    Das ist jetzt nicht Euer Ernst – oder?!
    1. Absatz, 3 Sätze und alle fehlerhaft! WTF?!
    “wenn sich der Träger erregt wird”???
    “auf einem Date”???
    “Wir heben euch…”???

  5. *klicken* *scrollen* *klicken* *scrollen* *klicken* *scrollen* *klicken* *scrollen* *klicken* *scrollen* *klicken* *scrollen* *klicken* *scrollen* *klicken* *scrollen*
    Wann ändert sich mal endlich was? :(

    1. Welche Browser- / Rechner-Kombination nutzt du? Eigentlich sollte die Seite beim Klick auf das nächste Bild automatisch an die alte Stelle springen.

  6. Genau betrachtet sieht das Material folienatrig aus, wie flexible Leiterplatten.
    (Epoxidharz getränkte Glasfasermatten)
    Also bei einem Date nichts für Inspiration von dem dazugehörigen Tastsinn.
    Und für die Trägerin durfte es sich auch hart, steif und kalt anfühlen.
    Ob dabei die passende (erhoffte) Date- Stimmung aufkommt ???

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising