Robohand – ein Open Source Projekt aus dem 3D Drucker [Video]

Zwei Bastler aus Südafrika und den USA haben sich gegen alle Widrigkeiten und ohne ihre Erfindung verkaufen zu wollen zusammengesetzt und Beeindruckendes geschaffen: Das Robohand Projekt ist eine Open Source Fingerprothese.

Die Robohand wurde zunächst für Liam entwickelt, einen Fünfjährigen aus Südafrika, der ohne Finger an der rechten Hand geboren wurde. Im Video greift er eine Flasche, sortiert einen Münzstapel, wirft einen Ball und scheint sich generell mit seiner neuen Hand ziemlich wohl zu fühlen.

Laut Aussagen der Robohand-Erfinder wurde Liams Hand per 3D-Drucker erstellt. Die STL Dateien für das Projekt sind auf Makerbot Thingiverse frei verfügbar. Das Projekt soll auch  Menschen, die sich keine professionelle Prothese leisten können, ein besseres Leben ermöglichen. Zur Zeit läuft ein Fundraiser der Designer, mit dem man den zukünftigen Erfolg ihrer Bemühungen finanziell unterstützen kann.

[Comingupshorthanded] via [Techcrunch]
 

[Liam & his Robohand Youtube]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

2 Antworten auf Robohand – ein Open Source Projekt aus dem 3D Drucker [Video]

  1. Marc 05 Feb 2013, 17:30

    Super Projekt! Da kann man nur hoffen dass dieses Projekt ein Erfolg wird.
    Andere bauen mit den gleichen Maschinen Waffenteile….

    Gruß
    Marc

  2. Sell 05 Feb 2013, 23:32

    Sehr guter Beispiel für gemeinnützige Projekte.
    Man könnte ähnliche gemeinnützige Projekte, die sich regionunabhängig mit 3D- Drucker realisieren lassen, auch im Rahmen einer Diplomarbeit oder Meisterprüfung realisieren.
    Weiter und / oder ähnlich so !!!