Cookie Coffee Cup – Die Kaffeetasse zum Aufessen

Jeder Deutsche trinkt im Schnitt 21 Tassen Kaffee pro Woche, das sind über 150 Liter pro Jahr. Damit ist Kaffee das am meisten konsumierte Getränk in Deutschland. Doch gerade der Kaffee To-Go verursacht nicht unerheblichen Müll. Wenn es nach dem Designer Enrique Luis Sardi geht, soll das bald ein Ende haben. Denn Sardi hat eine Kaffeetasse erfunden, die nach dem Kaffee trinken einfach aufgegessen wird.

Der Cookie Coffee Cup besteht aus einer Teigmischung. Das innere der appetitlichen Tasse wurde mit einem Zuckerguss glasiert, damit der schwarze Wachmacher nicht den Teig aufweicht. Praktischer Nebeneffekt: Der Kaffee wird durch die Keks-Tasse auch gleich gezuckert. Lecker! Laut Sardi Innovations hat diese Tasse auch schon jede Menge Preise eingeheimst.

p-DSC_0016-BIS

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

12 Antworten auf Cookie Coffee Cup – Die Kaffeetasse zum Aufessen

  1. Cystasy 31 Jan 2013, 11:48

    schmilzt die glasur nicht im inneren durch den warmen kaffe?..

  2. Loriot123 31 Jan 2013, 12:03

    Wahrscheinlich handelt es sich nur um eine Espressotasse und die kippt man relativ schnell hinter. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass hier die Rede von einer normalen Kaffeetasse sein soll…

  3. cookiemonstererer 31 Jan 2013, 12:06

    Dafür muss der Kaffee nichtmal warm sein… hmmm…. Und ob der Energieauwand zur Erstellung der Tasse am Ende tatsächlich besser für die Umwelt ist, als bei einem Becher (aus recycleter Pappe), sei mal dahingestellt… Als “Gag” aber auf jeden Fall eine prima Idee… könnte ich mir gut als Werbegeschenk vorstellen (Mit Firmenlogo aus Zuckerguss).

  4. RamsesHH 31 Jan 2013, 12:16

    Noch nicht mal als Gag zu gebrauchen – einfach nur eine Katastrophe.
    Was spricht dagegen, sich in einer Café-Bar zwei MInuten hinzustellen und einen Espresso aus einer richtigen Tasse zu genießen? Coffee-to-go hat ein richtiger Kaffee einfach nicht verdient.

  5. Daniel 31 Jan 2013, 12:37

    gibt es dafür auch einen iphone becherhalter? würde die tasse nur ungern mit schmutzigen händen anfassen. ist bestimmt ganz gut zum stylen

  6. uih 31 Jan 2013, 15:09

    ich trinke keinen kaffee, irgendeiner säuft meine 150l pro jahr mit… iiiihhhhhh!!!

  7. Chris 31 Jan 2013, 16:21

    Igitt Zucker im Kaffee

  8. Visitor² 31 Jan 2013, 20:22

    Und ich hätte gedacht, das es wenigstens mit Henkel ist, wo ich meinen Finger durch stecken kann.
    Zum ersten glaube ich nicht, das die Zuckerglasur so lange hält wie ich zum trinken meines Kaffees brauche und zum anderen , wieso immer so viel Zucker ? Ist die Menschheit nicht schon fett genug ? Außerdem könnte man den Kaffeebecher auch aus Maisstärke machen, so wie die Verpackungschips und die Verpackungskartons. Wäre auch beides Recycelbar. Nebeneffekt vom gGebackenen Kaffeebecher, die Penner haben dann endlich etwas essbares in der Mülltonne…. (Und auch die Ratten)

  9. Anne 07 Feb 2013, 9:42

    Das ist ja mal ne nette idee mit der tasse

  10. Bernhard 21 Feb 2013, 15:35

    Zwar schmecken mir die Lavazza-Beilagen-Gebäcke zum Kaffee gar nicht so gut, die Idee jedoch finde ich klasse! Und wenn man es nicht essen will, geht es immer noch zur Entsorgung im Bio-Müll, sodass die Umwelt nicht so sehr belastet wird.

  11. Anja 16 Mrz 2014, 11:42

    ….finde ich eine tolle Idee!
    Klasse Werbegag:)) kann man diese Cups auch schon käuflich erwerben?