Tethercell: AA-Batterien per Bluetooth steuern [Video]

Internal Giblets

Die Idee hinter Tethercell klingt simpel, dennoch eröffnet sie unzählige Möglichkeiten: Ein Batterieadapter in der Größe einer AA-Batterie kann mit einer AAA-Batterie bestückt und anschließen per Bluetooth mit einem mobilen Endgerät gesteuert werden. Der Prototyp soll bereits einwandfrei funktionieren. Damit die ferngesteuerte Batterie in Serie gehen kann wird nun per Crowdfunding auf indigogo.com gesammelt.

Mit dem per Bluetooth gesteuerten AA-Batterie-Adapter lassen sich einige interessante Sachen umsetzen – schließlich kann jedes mit AA-Batterien betriebe Gerät mit dem Handy ein- und ausgeschaltet werden. Neben ganz praktischen Einsatzmöglichkeiten fallen einem sofort unzählige Streiche ein!

Auch nett: Wenn die Batterie nur noch wenig Saft hat warnt das Smartphone den Nutzer. Dank der Smartphone-Steuerung kann die Batterie auch zeitlich programmiert werden. So kann zum Beispiel die batteriebetriebene Beleuchtung während der Schlafenszeit ausgeschaltet werden. Denkbar für zukünftige Apps wäre auch eine entfernungsbasierte Steuerung. Sobald sich das Handy im Bluetooth-Bereich befindet wird die Batterie eingeschaltet. Entfernt sich das Smartphone schaltet sich die Batterie aus.

Mehr Infos zu dem Projekt findest du auf „Tethercell: Control Battery-Operated Devices from Your Smartphone or Tablet“ auf inigogo.com. Ach ja: Die Entwickler von Tethercell sind übrigens Raketeningenieure. Was kann da noch schief gehen?

Tethercell: Control battery-operated devices from your smartphone from Tetherboard on Vimeo.

Tags :
  1. @StarterKid: Recht haste. Aber wer braucht außer ein paar Zombies ein Smartphone oder gar ein iPhone? Wenn wir es allerdings schon mal haben, sollten wir deren Möglichkeiten auch ausschöpfen. —
    Haben die Herren Raketeningenieure verpeilt, daß es Akkus gibt oder ist das unscharf recherchiert?
    Ich würde mir da schon eine Klarstellung wünschen. Ich habe es nicht probiert, aber es sollte mich sehr wundern, wenn sich ein stromhungriges Handy heute noch mit Primärzellen betreiben ließe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising