Numark updatet seine MixTrack-Serie

Numark hat auf der NAMM 2013 den Nachfolger seines erfolgreichen DJ-Controllers MixTrack Pro vorgestellt. Der neue Controller kombiniert ein bewährtes Layout mit neuen bzw. verbesserten Funktionen.

Hauptunterschied der neuen Hardware gegenüber dem Vorgänger dürften wohl die 16 Pads auf dem Gerät sein, die irgendwie verdächtig an einen Controller der Akai MPC-Serie erinnern. Zudem fällt das Gerät jetzt insgesamt flacher aus, einerseits durch ein etwas schmaleres Gehäuse und andererseits durch die deutlich flacheren, berührungsempfindlichen Jog-Wheels. Zudem gibt es jetzt Kopfhöreranschlüsse sowohl für 6,35mm- und 3,5mm-Klinkenstecker, die zusammen mit dem Mikrofoneingang an die rechte Seite des DJ-Controllers gewandert sind.

Die neuen Pads ersetzen die bisherigen Tasten für Loop- und Cue-Kontrolle. So lassen sich jetzt in Serato DJ bis zu 8 Cue-Points mit dem Gerät verwalten – allerdings erst, wenn man ein Upgrade von der mitgelieferten Intro-Version auf die Vollversion gemacht hat. Neben dem MixTrack Pro II hat Numark auch das MixTrack II vorgestellt, seinen bis auf das fehlende integrierte Sound-Interface weitgehend identischen Bruder.

Laut Numark soll die neue Hardware ab Februar 2013 ausgeliefert werden, zu welchem Preis ist allerdings noch unklar. Allerdings deutet die Tatsache, dass das Gehäuse weiterhin aus Plastik besteht, darauf hin, dass es hier wieder recht viel Controller für vergleichsweise wenig Geld geben wird. [Numark]

Mixtrack_Pro_II_Ortho

Bilder: Numark

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising