Optisch fast ein iMac: Multitouch-PC Acer Aspire ZS600

Acer_Aspire_ZS600_1

Mit dem Aspire ZS600 hat Acer einen All-in-One-PC vorgestellt, der wie ein iMac alle Komponenten hinter dem Bildschirm versteckt. Das 23 Zoll große Display ist im Gegensatz zu einem iMac aber mit einem Touchscreen ausgerüstet und das ist ideal für Windows 8.

Der Acer Aspire ZS600 ist je nach Konfiguration mit einem i7, i5 oder i3-Prozessor von Intel ausgestattet und kann mit bis zu 8 GByte DDR3 1600 MHz SDRAM geordert werden. Bei den Festplatten stehen Kapazitäten von maximal 2 TByte zur Verfügung. Im Gehäuse sind ein DVD-Brenner mit Schublade und ein Kartenleser untergebracht.

Das 16:9-Display kommt auf die volle HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und kann den Grauwechsel in 5 Millisekunden realisieren. Es ist mit 250 nits recht hell. Der Touchscreen kann 10 Fingereingaben parallel auswerten. In den Displayrahmen ist eine Webcam integriert. Durch die VESA-Wandhalterung lässt sich der PC auch an die Wand dübeln.

Je nach Modell ist entweder nur eine integrierte Intel HD Grafik vorhanden oder diverse gesteckte Nvidia-Gforce-Karten: GT 640 4 GByte, GT 630 2 GByte oder eine GT 620 mit 2 GByte. Die Verbindungen zur Außenwelt können über Gigabit-LAN oder WLAN (IEEE 802.11 b/g/n) ausgebaut werden. Auch ein analoger- und ein DVB-T-Fernsehtuner fanden noch Platz, so dass der Acer auch als Fernseher genutzt werden kann. Neben zwei USB 3.0- sind auch vier USB 2.0-Ports vorhanden.

Der Acer Aspire ZS600 misst 565 x 435 x 58 mm und wird mit Windows 8 64-Bit ausgeliefert und wird ab rund 850 Euro angeboten.

Acer_Aspire_ZS600_2

Tags :
  1. Warum muss eigentlich alles mit Apple verglichen werden? Das ist nicht nötig und auch nicht konstruktiv!
    Das Einzige, was das bewirkt ist, dass nicht zustimmende Kommentare verfasst werden, die nichts mit dem eigentlichen Beitrag zu tun haben.

  2. Also mal ganz ehrlich, sonst schreit jeder dass es aussieht wie ein Apple Produkt…
    Jetzt wird hier mal ein Vergleich gezogen und trotzdem wird gejammert.

  3. Sagt mal ihr lieben Autoren,

    liest ihr euch das was ihr hier verzapft überhaupt nochmal durch? Oder sogar die Kommentare dazu?
    Eure hoher Level an Lernresistenz und Ignoranz gegenüber wirklich Fragen oder sogar Vorschläge wie die Seite besser werden kann ist fasch schon einzigartig im Netz und nein, darauf kann man nicht Stolz sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising