Clarity Bike: Ein fast durchsichtiges Fahrrad aus Trivex

bike2

Von bestimmten Betrachtungswinkeln aus sieht man dieses wunderschöne Fahrrad fast nicht. Der Kunststoff des Rahmens ist aus dem gleichen leichten und extrem stabilen Material wie Kampfjet-Cockpithauben oder teure Brillengläser.

Das Designkonzept des neuartigen Singlespeed-Rads wurde von Designaffairs entwickelt. Der Rahmen des Clarity Bikes ist aus Trivex gefertigt. Dieses Polyurethan wurde zuerst bei der Gestaltung von Hubschraubercockpits und dann auch bei Cockpithauben von Jets eingesetzt. Es ist besonders leicht, widersteht aber auch enormen Belastungen. Auch Hitze und Kälte machen dem Material wenig zu schaffen. Es lässt sich per Spritzgussverfahren formen und das macht es natürlich für so komplexe Formen wie Fahrradrahmen ideal.

Jetzt fragt man sich natürlich: Warum nicht gleich so? Carbon ist ja nun nicht der naheliegende Schritt weg von Aluminium- und Titanrahmen gewesen. Am Preis scheint es nicht zu liegen – denn Dezeen schreibt, dass Designaffairs behauptet, dass das Material sich besonders gut für ein niedrigpreisiges Raddesign eignet.

[Designaffairs, Dezeen, gizmodo.com]

bike1

Tags :
  1. Naja, zwischen ‘durchsichtiges Fahrrad’ und ‘durchsichtigen Rahmen’ ist doch noch ein ziemlich großer Unterschied. Ich weiß nicht in welchen Betrachtungswinkel das Fahrrad fast unsichtbar sein soll, aber solange alle anderen Komponenten bis auf den Rahmen aus Material ist, das offensichtlich nicht durchsichtig ist, ist das unmöglich… Aber sowas interessiert Gizmodo.de recht selten

    1. wie hart kann man jammern =D … Ich verstehe das nicht … Es gibt hier so viele Leute die versuchen jeden Beitrag schlecht zu machen – unglaublich!

      1. Och wie süß, du musst das nicht verstehen, das kommt noch wenn du Erwachsen bist.

        Dann wird dir auch klar das die Qualität der meisten, wenn nich fast allen, Artikel einfach krottenschlecht ist. Ich muss den Beitrag nicht noch Schlecht machen, das ist er schon von vorneherein. Das ich mein Senf dazu abgebe is meine Sache denn irgendwie find ich die Autoren bewundernswert mit ihrer ignoranz gegenüber Kritik und ihrer absolut hohen Lernresistenz.

        Aber ich will dich jetzt nicht weiter bei deinem Facebook Chat stören.

      2. Dann besuche doch andere Seiten wenn dir die Artikel hier nicht gefallen und nerve hier nicht die Leute die sich dafür interessieren :) Danke

      3. Dann lies doch nicht meine Posts wenn ich die nerve… Wie und wann ich welche Seite besuche bleibt immer noch mir überlassen.
        So am Rande, ich würde ja gerne zum Amerikanischen Original, aber das geht über den normalen Weg leider nur durch Umweg über die Deutsche. Klar das ich mir dann hier und da ein Artikel ‘antue’

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising