Aus für 174 Nacktscanner auf US-Flughäfen

Als im Jahr 2010 die ersten Nacktscanner an internationalen Flughäfen eingeführt wurden, war die Aufregung groß, und die Abneigung der Passagiere gegen diese Geräte ist seitdem nicht kleiner geworden. Die amerikanische Transportsicherheitsbehörde (TSA) hat nun entschieden, dass die 174 bereits installierten Geräte des Herstellers Rapiscan bis Ende Mai 2013 wieder von allen Flughäfen der USA verschwinden müssen.

Geplant war eigentlich etwas anderes. Wegen der anhaltenden Proteste gegen die Geräte verlangte die TSA vom Hersteller der Scanner, dass sie bis Anfang Juni 2013 die Software, die auf den Geräten im Einsatz ist, so zu modifizieren, dass die Bilder, die den Körper eines Passagiers zeigen, weniger „enthüllende“ Details zeigen. Immerhin gab es eine Reihe von Beschwerden, die sich gegen die wiederholte Untersuchung von Frauen, aber auch gegen die Untersuchung kleiner Kinder richteten, zumal auch Videos solcher Untersuchungen ihren Weg ins Internet gefunden haben sollen.

Gefordert wurde, dass die Geräte selbstständig verdächtige Gegenstände identifizieren sollten, und nur dann ein Bild anzeigen sollten, wenn solche Gegenstände gefunden wurden. Der Scanner sollte in diesem Fall auch nur jenen Ausschnitt des Gesamtbildes zeigen, der den verdächtigen Gegenstand enthält. Wenn der Scanner nichts Verdächtiges entdeckt, sollte gar kein Bild gezeigt werden. Lediglich ein grünes Licht sollte signalisieren, dass alles in Ordnung ist.

Die Firma Rapiscan, die diese Scanner hergestellt hat, musste aber bekannt geben, dass sie nicht in der Lage ist, dieser Forderung nachzukommen. Daher werden die 174 bereits installierten Geräte wieder abmontiert, und auch die 76 bereits gebauten aber noch nicht ausgelieferten Geräte verlieren am 31. Mai 2013 ihre Zulassung.

Laut Washington Post werden die abmontierten Nacktscanner durch andere Geräte ersetzt.

[Washington Post via futurezone.at]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

4 Antworten auf Aus für 174 Nacktscanner auf US-Flughäfen

  1. micha 21 Jan 2013, 14:19

    Also liebe Leute, seid wachsam! Mit etwas Glück gibt’s die bald auf ebay zu ersteigern! ;)

    • Marcneto 21 Jan 2013, 15:07

      Sagt mal jemand dem DFB oder der DFL Bescheid die können die Dinger dann vor den Stadien stellen. Thema sicherheitspapier *lol*

  2. appleismagic 22 Jan 2013, 20:21

    Das ist alles samsungs schuld !!!!!1!1121

  3. appleismagic 22 Jan 2013, 20:21

    Das ist alles samsungs schuld !!!!!1!1121