Nokia will die Nutzer ihre eigenen Smartphone-Hüllen designen und drucken lassen

Erinnert ihr euch noch damals, 1999? Zu jener Zeit war es das Coolste in der Handywelt überhaupt, die Plastikfront des geliebten Nokia 5110 gegen eine Front mit einer Bedruckung nach eigenem Gusto auszutauschen. Jetzt will Nokia diesen Trend wiederbeleben, indem sie die Konstruktionszeichnungen für die rückseitige Abdeckung des Lumia 820 veröffentlichen, so dass die Leute ihre eigenen Hüllen designen und drucken können.

Sicherlich ist das am Ende doch eher eine Nischenidee, so richtig billig sind 3D-Drucker dann ja doch nicht. Aber an sich ist der Gedanke doch nicht schlecht. In einer Welt mit vollkommen durchdesignten, schlanken Smartphones ist die persönliche Note dabei doch ein wenig auf der Strecke geblieben: Im Grunde tragen wir alle kleine, leuchtende Rechtecke durch die Gegend, die man kaum voneinander unterscheiden kann. Die Möglichkeit, seine eigenen Cover zu drucken, könnte helfen, diesen Trend aufzuhalten.

Wie dem auch sei, 3D-Drucker sind bislang rar gesät, und so schön diese Idee auch ist, die wenigsten werden wohl tatsächlich in der Lage sein, sich ihre eigenen Cover für das Nokia Lumia 820 zu drucken. Wenn ihr aber doch Zugang zu einem 3D-Drucker haben solltet, ladet euch die Designs herunter und zeigt uns, was ihr kreiert habt. [Nokia, via Gizmodo.com]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

3 Antworten auf Nokia will die Nutzer ihre eigenen Smartphone-Hüllen designen und drucken lassen

  1. Xanta 19 Jan 2013, 12:23

    3D Drucker braucht es doch gar nicht oder hatte füher jeder beim 3310 auch einen 3D Drucker zuhause? nein ;)

  2. Andreas 19 Jan 2013, 19:22

    Das bestätigt ja nur den aktuellen Trend, das man immer mehr Produkte personalisiert bestellen kann.
    Ich finde es gut!
    Viele Grüße Andreas

  3. gamesart 19 Jan 2013, 20:59

    Sony Ericsson hat vor einigen Jahren ein Klapphandy im Angebot gehabt zu dem gab es eine eigene Internetseite bei der, man sich eigene Covers für sein Gerät drucken lassen konnte. Die Idee ist also nicht neu. Und 3D Drucker sind dafür nicht notig, nur Rohlige die dann noch bedruckt werden.