RTL steigt aus DVB-T aus – wie geht es weiter?

Tja, quo vadis, DVB-T? Ist die erst seit einigen Jahren im vollen Einsatz befindliche, digitale Rundfunktechnik schon wieder veraltet? Immerhin hat die RTL-Sendergruppe den Ausstieg aus DVB-T verkündet, weil die Technologie nicht HD-fähig sei und nur verschlüsselt eine Zukunft habe.

Die RTL-Mediengruppe will die bestehenden DVB-T-Verträge nicht weiter verlängern. In München sei demzufolge ab Juli 2013 Schluss, in anderen Gebieten wird RTL ab Ende 2014 die TV-Antennen nicht mehr erreichen. Grund dafür seien die nach Ansicht RTLs unzureichenden technischen Möglichkeiten der terrestrischen Verbreitung ihres Programms. So fehle ihnen neben der Verschlüsselung auch die Möglichkeit, HD-Material über den Äther zu schicken. Grundsätzlich stehe man der drahtlosen Rundfunkübertragung ja positiv gegenüber, heißt es bei dem Medienunternehmen. So sei man derzeit in Verhandlungen mit einem DVB-T2-Projekt in Österreich. Dort seien aber die Rahmenbedingungen deutlich besser, etwa aufgrund der Möglickeit der Verschlüsselung, eine langfristige Planungssicherheit und die Sicherstellung der nötigen Frequenzressourcen.

Insgesamt ist der Stand von DVB-T in Deutschland ohnehin problematisch. Allein die Signalqualität ist in ländlichen Gebieten oft mer als dürftig, zudem sind die Alternativen, etwa durch Satellitenübertragung und Internet, meist deutlich komfortabler und vor allem für die Sender deutlich günstiger. Zwar bietet der Technologie-Nachfolger DVB-T2 mehr Bandbreite für HD-Filmmaterial und andere Annehmlichkeiten, doch wird der Ausbau der Technologie durch den Ausstieg RTLs nun in Frage gestellt.

Was meint ihr, hat der terrestrische Rundfunk langfristig ausgedient oder wird diese Technologie diesen Einschlag unbeschadet überstehen?

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

17 Antworten auf RTL steigt aus DVB-T aus – wie geht es weiter?

  1. Gordon 18 Jan 2013, 19:17

    Haha,
    also selbst mit dvb-t ist HD möglich, wenn man denn bereit ist genug in die sender zu stecken. Denn senden die bei mehr last, was sicherlich teurer ist, schaffen auch sie HD. Doch mag das niemand bezahlen, gerade nicht so ein nieschensender wie RTL.
    worum geht es also eigentlich?

    es steht schon im Artikel:
    RTL möchte seine Inhalte verschlüsseln und sieht es gerne wenn wir unsere Empfangsgeräte beschneiden und in die Kontrolle der Sender geben.
    ist doch auch Super wenn ich nur noch dann sehen kann was läuft, wenn es läuft. So eine Aufnahme ist einfach überbewertet.
    wer will schon die Werbung weg spulen?
    und wer will schon den ton weg machen bei Werbung?

    ne also wirklich, das ist ja auch total alte Technik die keiner haben will, da kann ich rtl sehr gut verstehen!

    • Alan 19 Jan 2013, 13:17

      ja kein wunder, aber RTL werde ich wirklich nicht vermissen, ich schau schon seit jahren kein TV mehr, sondern nur filme …on my demand.

      das einzig, nicht zeitverschwendende TV sind nachrichten und zwar auf staatlichen sendern, alles andere seh ich mittlerweile als schlecht an das mit anderen aktivitäten als TV wesentlich besser ausgefüllt ist…

  2. Katrin 18 Jan 2013, 19:48

    Ich glaube es hat mit den Gerüchten um den neuen Apple TV zu tun.
    Wenn Apple ein Fernsehgerät der Luxusklasse für normalsterbliche auf den Markt bringt, werden alle Sender ihr Programm nur noch bei iTunes anbieten, damit die Nutzer es auf ihrem Apple TV schauen können.

    Apple steht kurz davor die Art und Weise, wie wir Fernsehen, zu revolutionieren.
    Hoffe Steve Jobs schaut von seiner Wolke auf uns herab und passt auf uns auf. Gott segne ihn.

    • Dolph 18 Jan 2013, 19:57

      Ein Traum wird wahr! RTL-Subproletariat und Apple-Gaylords fusionieren zum ultimativen gesellschaftlichen Aussatz. Wenn das nicht ein guter Start ins neue Jahr ist…

    • a 18 Jan 2013, 20:54

      Ja, sehr kreativ. Such dir ein anderes Hobby.

      Sich als Apple Fan auszugeben um überzogenen Rotz zu verteilen um den Ruf noch weiter runterzuziehen.

    • Christoph 18 Jan 2013, 21:06

      Das hat nichts mit Apple zu tun :-) oder gar mit Apple-Tv :-D Die privatrechtlichen Sender pushen die Verschlüsselung auf allen Medien (Kabel, Sat und Terr.) weil sie ihre Senderinhalte irgendwann mal verkaufen wollen. RTL-HD gibt es z.B. im Moment nur im Rahmen eines HD-Pluspaket (das wiederum heute tw. noch kostenlos ist) das grundverschlüsselt ist und eine Settop-Box braucht. Die neuen HD-Möglichkeiten nutzen die Privatrechtlichen als Schwenk zum kompletten Bezahlfernsehen. Mit SD-TV können die das nicht so machen, da wir es ja schon alle kostenlos haben! Sie uns uns als alle auf Schalg aussperren, wenn sie auf Schlag verschlüssen.

      HDTV braucht mehr Bandbreite als SDTV. Hier im Norden haben wir ca. 25 Sender auf HDTV. Für jeden HDTV müssen (meine ich) 2-4 SD-Sender eingespart werden. Da bleibt nachher nicht viel übrig…zumal hier eh nur Grundversorgungssender auf DVB-T laufen.

  3. johndoe 18 Jan 2013, 21:05

    find ich sehr schade. ich nutze dvbt zuhause und seit kurzem auch auf dem iphone mittels eines dvbt empfängers von tivizen. hoffentlich folgen die anderen sender nicht dem beispiel von rtl.

  4. johndoe 18 Jan 2013, 21:09

    vielleicht noch wichtig für alle dvbt nutzer (inkl mir), zur rtl sendergruppe zählen RTL, Vox, Super RTL, RTL II und in Berlin ntv.

  5. asdf asdf 18 Jan 2013, 22:24

    Das ganze entwickelt sich wohl leider in Richtung Pay-TV so wie hier in den USA. Ob das gut oder schlecht ist, will ich nicht bewerten – aber auf jeden Fall teurer ;)

    • Robin 19 Jan 2013, 0:28

      Eine Entwicklung die ich nicht begrüßen kann, da unser System bei Fernsehen eigentlich anders gestrickt ist als in den USA.

      Wir zahlen seit Januar Zwangs GEZ. Zwar dient das für die öffentlich rechtlichen, aber eigentlich war die Einspeisung von privaten Sendern mal so gedacht, dass sie sich selbst durch Werbung finanzieren und dafür kostenlos zu sehen sind. Nun wird alles auf Bezahlung umgestellt und Verschlüsselung und wir werden fleißig abkassiert.

      Auf der anderen Seite kann ich auf Sender der RTL Gruppe auch verzichten. Deren Inhalt ist zum Großteil so viel Wert wie die offene Zeche auf einem Bierdeckel.

  6. michis 18 Jan 2013, 22:33

    also ganz ehrlich bei mir sind rtl rtl II super rtl die ziemlich einzigen sender die auf sd sind sat 1 pro 7 orf alle hab ich in HD nur rtl nicht also versteh ich deren problem nicht sollten die lieber mal HD den Schweizern geben

  7. :) 18 Jan 2013, 22:56

    wäre für mich kein großer verlust, bis auf die formel 1 ist da eh nichts für mich dabei. Aber man kann RTL weiterhin noch über das ganz “normale” kabel ohne HD aufrufen oder?

  8. Pete 19 Jan 2013, 0:05

    Wirklich traurig bin ich nicht, daß diese Hartz4-Fernsehen nicht mehr gesendet wird. Vermissen wird meine Frau Günther Jauchs Millionär und ich Formel 1. Aber um den Rest ist es doch wirklich nicht schade !

  9. mac4ever 19 Jan 2013, 2:48

    HD+ habe ich nicht verlängert. Das private Programm ist einfach zu schlecht, und so mit Werbung überladen, daß es kaum auszuhalten ist. Und wenn man die schon mal sieht, wird man dauernd zum Essen erführt, und nur Ungesundes wird dort angepriesen. Ich habe die Schnauze buchstäblich echt voll, selbst 50€ im Jahr sind für diesen Mist zu viel. Das einzige erträgliche Angebot war DMAX, aber die senden nicht viel in echtem HD. Und zur Formel 1 gehe ich zu meinen Nachbarn, die haben Sky;-)

    Bleibt doch auf eurem Sch… sitzen, RTL und Co.

  10. chris 19 Jan 2013, 9:23

    Tja in Dresden haben sie und die ProSiebenSat-Gruppe damals gar nicht erst ausgebaut…

  11. strolch 20 Jan 2013, 9:22

    Wen interessiert das? Die RTL-Gruppe sind eh nur Proletensender. Habe die Privaten auch aus meinem Fernseher (Kabelanschluss) gelöscht, da man sich so einen totalen Scheiß nicht ansehen kann! Meinetwegen können die Pleite gehen. Aber solange es soviele gibt, die sich verdummen lassen, wird dies sicherlich nichts. FU RTL, SAT1, ProSieben etc.!

  12. Jos`e 20 Jan 2013, 14:30

    Also ich muß da dem Robin (19.01.13) völlig Recht geben…..eigentlich könnten die Manager der privaten (hier genannten) TV-Sender den Benzinpreisabzockern die Hand geben, denn hier geht`s einzig und allein nur um die “Knete” und beim Privat-TV bekommt man dafür im Übermaß Werbemüll ins Hirn getrichtert! Ich brauche keine 30 oder mehr TV-Sender die meistens einen Sch…ck senden und ich soll dafür auch noch extra bezahlen? Mir reichen doch 10 Sender der öff. rechtlichen TV Anbieter und wenn da mal nicht`s Vernünftiges gesendet wird, schalte ich den Kasten aus und mache mit meiner Frau Liebe – das ist schöner als fernsehen und auch gesünder! OK?