Kenia: Tierschutz per SMS

Kenia

Kenias Tierwelt bietet einige wunderschöne, aber auch sehr seltene Exemplare. Besonders die Seltensten sind Objekt vieler Wilderer. Kenia hat nun einen auf der guten alten SMS basierenden Plan entwickelt, mit dem man die illegale Jagd zumindest eindämmen könnte.

Statt die Naturgebiete mit unüberquerbaren Mauern oder Elektrozäunen zu umziehen, soll ein SMS Alarmsystem installiert werden. Bei Realisierung würde unbefugtes Betreten eine Nachrichtenflut an die zuständigen Ranger auslösen – mit Informationen über den Ort des Geschehens. Man rechnet mit einer Veringerung der Fälle von Wilderei um bis zu 90 Prozent.

Fraglich ist aber noch, wie teuer eine Ausstattung aller Reservate mit der Technik wäre. Textnachrichten sind momentan aber nicht das einzige Konzept. Manche schlagen den Einsatz von Überwachungsdrohnen vor. Wenn aber schon Schafe von der SMS beschütz werden können, warum nicht auch Elefanten? [Fast Company]

Bild: Graeme Shannon/Shutterstock

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising