nCycle: Das Designerfahrrad mit den meisten Gimmicks

Nach der ganzen Technik mal wieder Lust auf visionäres Design(tm)? Das nCycle wurde offensichtlich von einem Innovationssüchtigen entworfen.

Es geht den Designern der Fahrradstudie laut der „nCycle Philosophy“ darum, ein billiges, robustes, flexibles, einfach zu bauendes eBike zu basteln, was nebenbei besser aussehen soll als die Konkurrenz. Das nCycle soll in vier verschiedenen Preisklassen erhältlich sein: Wer mehr zahlt, der freut sich über ein zusammenfaltbares Rad mit elektrischer Fahrhilfe, die preiswerte „Bionic“-Version besitzt einen starren Rahmen.

An Extras geplant sind eine Tasche im Rahmen, ein personalisiertes Schloss und aufmontierbare Scheinwerfer mit Lautsprechern. Am Rahmen soll außerdem ein Dock angebracht werden, welches die Daten des eingesteckten Smartphones auf ein Display am Lenker weiterleitet.

Am beeindruckendsten präsentiert sich der geplante Faltmodus: mit drei Handgriffen soll sich das nCycle in der Größe um die Hälfte reduzieren lassen, und wird so wohl überall einen Abstellplatz finden.

[nCycle on Behance] via [Klonblog]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Eine Antwort auf nCycle: Das Designerfahrrad mit den meisten Gimmicks

  1. Alfred 08 Jan 2013, 16:19

    Schaut zumindest einmal außergewöhnlich aus. Ob es auch „brauchbar“ ist kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Was ich nur befürchte, ein billiges Fahrrad wird das nicht!