Adobe Photoshop CS2 kostenlos zum Download erhältlich

Photoshop CS2

Die Adobe Creative Suite, allen voran natürlich das Produkt Photoshop, gilt als eine der mächtigsten Tool-Sammlungen, wenn es um Bild-, Audio- und Videobearbeitung geht. Jetzt ist bekannt geworden, dass die ältere Version mit Photoshop CS2 kostenlos erhältlich ist (zum Vergleich: aktuell ist die Version CS6). Ob es dabei bleibt?

Auf Adobe.com kann man derzeit das gesamte Paket komplett kostenfrei und ohne Anmeldung herunterladen. Nicht nur Photoshop, auch Tools wie Adobe Audition 3.0 oder Premiere Pro 2.0 sind darin genauso wie Acrobat Pro 8.0 enthalten. Die dazugehörigen Seriennummern zur Aktivierung finden sich ebenfalls auf der Seite. Kaum zu glauben, dass Software im Wert von seinerzeit mehreren tausend Euro jetzt einfach so auf den Markt geworfen wird, oder? In einem Foreneintrag hat sich Adobe selbst zu dem Thema geäußert. Dort heißt es, dass seit 13. Dezember die Aktivierungsserver für die Creative Suite 2 aufgrund eines Fehlers deaktiviert wurden. Damit aber Kunden, die die mittlerweile 7 Jahre alte Software gekauft hatten, neu installieren können, wurden die festen Seriennummern direkt an diese Kunden weitergegeben. Es scheint also so, dass es sich hier mehr um einen Fehler als um gönnerhaftes Gebaren von Adobe handelt. Hundertprozentig legal wäre eine Nutzung demnach für “Neukunden” also nicht.

Wird es aber nun dabei bleiben? Ein offizielles Statement war zu dem Thema von Adobe bisher noch nicht zu bekommen. Ich für meinen Teil hoffe allerdings, dass es dabei bleibt, auch im Interesse von Adobe selbst – auf diese Weise könnte man dort vielleicht die Probleme mit Softwarepiraterie in den Griff bekommen. Denn wie gesagt, diese Sammlung ist mittlerweile 7 Jahre alt und läuft nicht einmal mehr unbedingt ohne weiteres Zutun auf modernen Betriebssystemen (so die Aussage von Adobe), aber um die Urlaubsfotos etwas aufzuwerten oder den ungeliebten Onkel aus einem Foto rauszuretuschieren, dafür sollte es doch allemal reichen. Und wenn nicht, dann gibt es ja immer noch gute Open Source Software dafür… [Adobe, via nachbelichtet]

[UPDATE]
Schlechte Nachrichten übrigens für Mac-User: Wie es aussieht, laufen die Tools nur auf älteren Macs mit PowerPC G4 oder G5 und OSX 10.2.8 bis 10.3.8. Wie es mit Intel-Macs bis OSX 10.6.8 unter Rosetta aussieht, ist noch offen – vielleicht möchte das jemand von euch mal testen und dann berichten?

[UPDATE 2]
Gizmodo-Leser Neyasha hat es auf seinem Mac Mini von 2009 (Also schon mit Intel-CPU) unter OSX 10.5 getestet, es scheint also zumindest mit noch Rosetta-fähigen System auch auf Intel-Macs vor OSX 10.7 “Lion” zu funktionieren. Danke für den Hinweis, Neyasha.

Tags :
    1. Scheiß Troll, Hauptsache wieder Kacke gelabert. Läuft auf deinem Win 7 PC noch sämtliche Win 98 Software? Als der Architekturwechsel bei Apple stattgefunden hat, gab es eine längere Übergangsphase in der via Rosetta die Kompatibilität sichergestellt wurde. Was erwartest du bei 7 Jahre alter Software?

      1. Antwort 1: Ja, Software läuft noch auf win7
        Antwort 2: ich erwarte dass die Entwickler die Software abwârtskompatibel machen und ich mir als Kunde nicht jeden Mist gefallen lassen muss wie die ständigen Wechsel von Standards damit man sich seine komplette Kollektion an Software, Medien etc. nicht ständig neu kaufen muss. Aber in der Richtung sind wir Win-user wohl einfach zu verwöhnt.

      2. Lass die Windowsnutzer doch. Spätestens wenn die mit Windows 8 aufwachen sehen sie welchen Blödsinn die
        Softwarehersteller wirklich treiben. Hier ist es auch egal ob Apple, Google oder Microsoft…

        “Aber in der Richtung sind wir Win-user wohl einfach zu verwöhnt”
        Du hast da ein NOCH vergessen. Und was fast täglichen Sicherheitsupdates mit “verwöhnen” zu tun haben
        erschließt sich MIR persönlich auch nicht wirklich.

        Da Adobe aber wohl von diesem Wege des Softwarevertriebes eh weg will, kann man sich schon fast auf
        gleiche Aktionen (für die nachfolgenden Versionen) einstellen.

        Positiv an der Aktion ist doch hauptsächlich das die Kiddies jetzt von Adobe die Version laden können und
        sich somit keine illegalen Kopien aus dem Netz ziehen. Die können sich die aktuellen Versionen eh nicht leisten.

  1. Und das ist wohl die Ente des Jahres. Adobe stellt den Support für CS2 ein und hat deshalb einen vereinfachten Download eingerichtet, der sich an die Lizenzinhaber richtet und eine Neuinstallation ohne Onlineregistrierung ermöglichen soll. Die Verwendung ist aber auch weiterhin nicht legal.

  2. Das ist doch doof, sich hier als MAc vs Win nutzer zu zoffen. Alle Programmierer machen S****** in der Hinsicht, dass sie wissen, wie es noch viel besser geht. Aber Müll und das ist Technik die nach wenigen Jahren veraltet ist für mich regiert die Welt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising