Test: Capture Camera Clip – Die Kameraschnalle

Es ist nicht leicht, die perfekte Transportmethode für die Kamera zu finden. Nackengurt? Handschlaufe? Diese Problem soll sich mit dem Capture Camera Clip lösen lassen. Kann die Überall-Befestigung im Test überzeugen?

Der Capture Camera Clip ist eine Metallschnalle, die es ermöglicht, die Kamera an allem zu befestigen, was einen Gurt hat.

Für wen es geeignet ist

Fotografen, denen ein typischer Nackengurt auf den Keks geht oder Profis, die mehrere Kameras mit sich herumschleppen und schnellen Zugriff auf die Kameras brauchen.

Design

Zwei miteinander verschraubte, schwarze Metallstücke, die eine Klammer formen. Auf der einen Seite befindet sich ein Stativanschluss. Nichts besonders hübsches, aber sehr stabil und ohne viele zerbrechliche Teile.

Im Gebrauch

Sehr einfach: Die Schrauben lockern und die Klammern zur Seite klappen. Die Konstruktion wird um einen Gurt oder einen Gürtel geschoben, die Stativplatte mit der Kamera verschraubt und dann in der Klammer arretiert. Mit dem Knopf kriegt man die Kamera wieder frei, um sie einsetzen zu können.

Positiv

Vielseitig einsetzbar. Das Gerät ist klein, ermöglicht die Kamera auf verschiedenste Art und Weise zu tragen und stört nicht.

Negativ

Der Preis. Für diese simple Konstruktion 80 US-Dollar zu verlangen ist viel, aber nicht überraschend, da die Klammer von einem kleinen Unternehmen nur in geringen Stückzahlen verkauft wird.

Das ist seltsam

Die Schraube der Stativplatte ist mit einer aufklappbaren Flügelmutter ausgestattet, damit man die Kamera auch ohne Schraubendreher oder Geldstück festschrauben kann. Nur leider sitzen diese Flügel so tief, dass man mit den Fingern nicht herankommt. Man braucht einen Stift oder ähnliches.

Testnotizen

Wir haben den Capture Camera Clip mit verschieden schweren Kameras getestet: Mit der Canon 5D Mark III, der Canon 650D, der Sony NEX-7 und der Canon S110.

Größere DSLRs wie die 5D Mark III sind nur schwer am Gürtel zu tragen.

Man kann kleinere Stativplatten kaufen, wenn man eine Kompaktkamera bestestigen will. Es gibt auch eine Manfrotto-Stativ-kompatible Platte

Die Befestigung des Clips am Rucksackgurt ist viel komfortabler, wenn man einen Brustgurt besitzt, der beide Rucksackgurte verbindet.

Das beste Ergebnis erzielt man bei der Befestigung an einem Schultergurt, an dem sonst nichts hängt. So funktioniert das Gerät wie ein normaler Nackengurt, aber die Kamera lässt sich leicht abnehmen.

Die Lackierung zerkratzt leicht – was aber egal sein sollte.

Fazit: Sollte man es kaufen?

Wer ernsthaft fotografiert und immer wieder versucht, etwas dabei zu optimieren, sollte den Capture Camera Clip in Betracht ziehen. Er wird Profis am meisten nützen. Mit 80 US-Dollar ist der Capture Camera Clip teuer und wird Gelegenheitsfotografen keinen zusätzlichen Komfort bescheren.

Gizrank: 3.0

[Via Gizmodo.com

Capture Camera Clip

Bild 1 von 3

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>