LG kündigt 100 Zoll Laser-TV an

lg_hecto

Konventionelle Videoprojektoren sind vor allem aufgrund der komplizierten Installation eher ein Nischenprodukt für Heimkino-Enthusiasten. Eine neue Projektorenart um LGs Laser-TV HECTO könnte aber neue Konkurrenz zum etablierten Markt bieten – wenn die Heimwände groß genug dafür sind.

Das 1080p HECTO System nutzt eine speziell entwickeltn Leinwand und einen Ultra Short Throw (UST) Projektor, der direkt unterhalb platziert wird. Der offensichtliche Vorteil liegt in der Einrichtung des Systems. Eine ausgiebige Planung über die Positionierung des Projektors fällt nun weg. Dieser benötigt weniger als 60 Zentimeter Abstand zur Leinwand und kann auch in normal beleuchteten Wohnzimmern betrieben werden.

Außerdem ist er mit zwei 10 Watt Lautsprechern, drei HDMI Anschlüssen, einem Audio Ausgang und einer RS-232 Bedienoberfläche ausgestattet. Wie viele andere LG-Produkte verfügt er über Smart TV. In punkto Langlebigkeit soll die Lampe 25.000 Stunden Betrieb aushalten. Was jetzt noch fehlt, ist eine Angabe über den voraussichtlichen Preis. [gizmodo.com]

Tags :
  1. Na was denn nun, Lampe oder Laser ?

    Außerdem ist das ein Projector und KEIN TV, Mitsubishis “Laservue”, den es schon ca. 3-4 Jahre gibt (leider nur in den USA und Japan), ist ein TV und kostet ab 5000 Dollar, das nur mal am Rande…

    Laservue hat ein RGB Lasermodul und funktioniert nach dem Rückprojektionsprinzip, was aber mit den alten Rückpros nicht mehr viel gemein hat, das Bild des Laservue ist der Hammer.

    Recherche FAIL !!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising