Touchy: Japanischer Künstler baut sozialen Kamerahelm [Video]

Touchy

Die Augen sind der Weg zur Seele, und genau die sieht Eric Siu in unserer soziophoben Technikwelt in Gefahr. Deshalb hat er einen Kamerahelm gebaut, der seinen Träger blind macht.

Nur durch Berührung eines anderen Menschen öffnet sich die Linse und gibt Touchy freie Sicht auf die Außenwelt. Nach zehn Sekunden andauernder Berührung schießt sie ein Foto. Die Berührung wird mithilfe einer am Körper angebrachten Elektrode und der sogenannten Touchy Bulb registriert – die muss der Helmträger in der Hand herumtragen. Sie soll einen Lautsprecher beinhalten, der Passanten auf den Touchy aufmerksam macht und ihnen Anweisungen zum Berühren gibt.

Das Touchy-Konzept soll laut Siu auf die Gefahr der sozialen Abschottung vor allem in Japan aufmerksam machen. Der Künstler möchte die Berührung, die er durch Subkulturen wie Hikkomori und Otaku in Gefahr sieht, wieder zu einem wichtigen Bestandteil sozialen Miteinanders machen.

[via TechCrunch] / (Bild: Touchy)

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising