Wie Schallplatten aus dem 3D-Drucker klingen

Wer das im Video vorgeführte Lied nicht erkennen sollte: Es ist Around the World von Daft Punk, gespielt auf einer Platte, die von einem hochauflösenden 3D-Drucker ausgespuckt wurde. Was momentan noch schlimmer als AM-Radio klingt, ist irgendwie ein gewisser Teil unserer Zukunft.

Die Platten wurden von der Instructables-Technikerin Amanda Ghassaei gedruckt, die auch eine Anleitung für die Eigenherstellung veröffentlicht hat. Aber selbst mit einem 3D-Drucker mit einer Auflösung von 600 dpi und der Fähigkeit, 16 Mikrometer dünne Schichten zu erstellen, bekommt man nicht die Soundqualität einer traditionell hergestellten Schallplatte.

Vielleicht erfreuen sich künftig aber dennoch ein paar Audiophile an dem krächzigen Lo-Fi Sound einer Platte aus dem 3D-Drucker. [Instructables via Wired Design]

YouTube Preview Image
Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>