Sparsamer Duschkopf mischt Luft ins Wasser

Der übliche wassersparende Duschkopf reduziert den Wasserverbrauch durch kleinere Löcher, aus denen weniger Wasser fließt. Der Nachteil dieser ökologischen Alternative jedoch ist, dass man des bekannten Duschgefühls beraubt wird. So hat ein japanisches Unternehmen eine brillante Methode entwickelt durch die dem Wasser Luft so zugeführt wird, dass die reduzierte Wassermenge noch immer einen angenehmen Duschgenuss erzeugt.

„Toto“, das Unternehmen hinter diesem neuartigen Duschkopf, behauptet, dass dieser den Wasserverbauch um 35% reduzieren könne ohne das erwartete Duschgefühl zu deutlich zu verschlechtern. Die anfängliche Investition von 70 US-Dollar sollte sich bald rentieren, dadurch dass – zumindest nach eigenen Angaben des Unternehmens – eine vierköpfige Familie über 180 US-Dollar bei der jährlichen Wasserrechnung einsparen könne.

YouTube Preview Image

[via DigInfo TV]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

5 Antworten auf Sparsamer Duschkopf mischt Luft ins Wasser

  1. Rami 17 Dez 2012, 9:43

    das ist keine neue Idee,
    Wir betreiben damit schon seit Jahren einen 8 köpfigen Haushalt, Wasser wird auf jeden Fall eingespart (Wieviel kann ich nicht sagen), aber das Duscherlebnis leidet darunter. Der Strahl fühlt sich an, wie eine sanfter Sommerregen. Die Frauen brauchen definitv länger um den Schaum aus den langen Haaren zu bekommen.

  2. BEkko Rammer 17 Dez 2012, 10:24

    Das ist doch nichts neues!

  3. Marko 17 Dez 2012, 11:25

    Artikel nicht gelesen, was?

  4. Sell 17 Dez 2012, 14:56

    Bei nur ca.3 € pro qm = 1000 Liter, inklusive Abwassergebühren in DE ???