Handyverkäufe: Apple wächst am schnellsten, Nokia verliert Marktanteile

Nokias Machtposition im deutschen Mobilfunkmarkt geht weiter zurück. Nach einer Studie soll der Marktanteil Ende des Jahres bei ungefähr 12 Prozent liegen.

Der einst größte Handyhersteller der Welt, Nokia, verliert weiter deutlich Marktanteile. Wie das Magazin Focus unter Berufung auf die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) berichtet, verkaufte Nokia in Deutschland zwischen April und Oktober 2012 noch zwölf Prozent aller Handys und Smartphones. Anfang des Jahres 2012 waren es 18 Prozent gewesen. Wie es zu den Marktverlusten kam und welche Geräte nicht gut liefen, geht aus der Meldung allerdings nicht hervor. In der Studie werden Smartphones und Handys zusammen betrachtet.

Zugleich überholte Apple nach Angaben der Studie seinen Rivalen Nokia und kam zuletzt auf 15 Prozent Marktanteil in Deutschland. Das soll vor allem am Erfolg des im September eingeführten iPhone 5 liegen. Marktführer ist weiter der koreanische Hersteller Samsung mit einem Anteil von 48 Prozent im deutschen Markt.

Seit April stieg zudem die Bereitschaft zum Kauf teurer Telefone nach GfK-Angaben deutlich. 33 Prozent der Kunden sollen für ein Smartphone mehr als 400 Euro ausgegeben haben. Das könnte Apple in die Hände spielen. Das Unternehmen bietet als einziges im mittleren und niedrigen Preissegment keine Smartphones an.

[Bild der Nokia-Zentrale: J-P Kärnä / CC BY-SA 3.0]

Geek-Test: Wie gut kennst du das iPhone? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

5 Antworten auf Handyverkäufe: Apple wächst am schnellsten, Nokia verliert Marktanteile

  1. Sell 17 Dez 2012, 11:33

    Dem Bericht nach soll der Hochpreissegment bei Smartphones zulegen…
    Aber im Hochpreissegment gibt es auch bei Smartphones große Unterschiede was die gelieferte Leistung, Funktionalität, Haltbarkeit und Folgekosten betrifft.
    Daher sollten Käufer auch diese Unterschiede beachten, insbesondere ALLE Folgekosten, wie z.B. Kosten für kompatibles Zubehör, Akkus, Speichererweiterung, Reparaturen, sowie Reparaturmöglichkeiten die bei bestimmten Logo sehr eingeschränkt sind, was oft Totalschaden und 100 % Verlust des Kaufpreises bedeutet.
    Prinzipiell gilt bei klugen und vorausschauender Produkt- Auswahl und Kauf, nicht nur ein möglicherweise günstig wirkender Einstiegspreis, sondern gesamte Systemkosten die verteilt auf die Lebensdauer eines Gerätes anfallen !

    • Hans Maulwurf 17 Dez 2012, 19:41

      Sell, wie gut, dass Du Dir selbst bereits widersprichst. Dann brauche ich das wenigstens nicht mehr zu tun. Aber was hat dein Kommentar mit der News zu tun? Und nebenbei bemerkt: Das bei mir inzwischen abgelöste iPhone 3Gs, welches auf der Dockingstation noch als Webradio dient, hat nach vielen Jahren noch immer eine sehr gute Akkulaufzeit. Und abgesehen von einer nicht mehr wirtschaftlichen Reparatur eines Smartphones, welche bei allen Herstellern vorkommen kann, ist der Kaufpreis eben nicht zu 100% verloren, da es gerade bei hochpreisigen Geräten Ersatzteilbedarf von unterschiedlichen Reparaturwerkstätten gibt, die dann ggf. auch ausserhalb der Herstellerkonditionen noch Geräte wirtschaftlich reparieren können. Immer diese Sticheleien, ist ja wie im Kindergarten…

  2. manontree 18 Dez 2012, 9:27

    Also 1. Das aktuell am schnellsten und vorallem kontinuierlich wachsende Unternehmen ist Samsung! 2. Apples Aktie ist seit Einführung des iPhone5 um sage und schreibe 30% eingebrochen!!!! 3. Das iPhone5 verkauft sich schlechter als erwartet, diese Meldung lies Apple selber verlauten. 4. Das Gizmodo genau diesen Zeitraum von April bis Oktober nimmt um Nokia als desaströs zu beziffern ist dann wohl nur mit Produkt bashing zu beantworten, da die Hintergründ zu den schlechten Verkaufszahlen hinlänglich bekannt sind und ich schon auf den Artikel über die Verkaufzahlen ab November gespannt bin. Oder werden positive Nachrichten anderer Hersteller ausser Apple hier nicht gedruckt?

    • Hans Maulwurf 18 Dez 2012, 15:01

      Auch wenn sich das iPhone 5 nicht so gut verkaufen sollte wie erwartet, heißt dies ja nicht, dass Apple dadurch weniger wächst als Samsung. Börsenwerte haben auch nichts mit dem Wachstum zu tun, sondern eher mit Erwartungen der Anleger und die haben es eben abgestraft, dass es nicht mehr so viele Innovationen gibt oder eben nicht 200% Wachstum zu verzeichnen sind. Welch Überraschung bei einem Unternehmen, welches in relativ wenigen Segmenten aktiv ist. Ich habe danach noch nicht gesucht, aber zeig mir mal bitte die Stelle, wo Apple selbst schlechte Verkäufe des iPhone 5 vermeldete. Das würde mich mal interessieren. Und zu guter letzt bin ich eher überrascht, dass Gizmodo mal wieder eine Apple Pro News veröffentlicht hat, wo man doch hier in letzter Zeit eher eine Apple-Allergie hatte.

  3. PK 21 Dez 2012, 20:21

    Ja Tumore wachsen immer schneller als gesundes Gewebe…