So steuert man seinen Computer mit dem Smartphone

original-2

Wollt ihr einen Film am Rechner von der Couch aus pausieren, eine vergessene Datei zu Hause vom Büro aus benutzen oder volle Kontrolle über euren heimischen PC von der anderen Seite des Globus erhalten? Dann lest unsere Fernzugriff-Tipps.

Egal welches Betriebssystem auf eurem Smartphone läuft, dafür gibt es eine mobile App. Hier sind die besten Tools für jede Plattform

Android

TeamViewer ist so, wie jede Fernsteuerungs-App sein sollte. Einfach einzurichten, kostenlos für den Privatgebrauch und sehr simpel. Installiert die Software auf dem PC oder Mac und auf Android und ihr könnt mit Passwort auf euren Rechner per Android-Gerät zugreifen. Neben dem Zugriff auf die Oberfläche ist auch der Dateitransfer möglich. Das funktioniert über WLAN genau so wie über UMTS oder LTE.

GoToMyPC bietet ähnliche Funktionen, kostet jedoch eine monatliche Gebühr. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion gibt es allerdings auch. Die Verbindung wird über die GoToMyPC Website realisiert. Das Ganze funktioniert mit PCs und Macs.

Wer geringere Ansprüche hat und nur ein einzelnes Programm über WLAN kontrollieren will, hat Zugriff auf zahlreiche Apps für spezielle Anwendungszwecke wie iTunes, VLC und GrooveShark. Googles eigene YouTube Remote erlaubt das Abspielen und Pausieren von Videos am Rechner sowie die Suche nach Videos. Unified Remote deckt einige Windows-Anwendungen inklusive Spotify und das Windows Media Center ab.

iPhone

Apple bietet seine eigene Remote-App für iTunes ab, mit der man nicht nur Musik abspielen kann sondern auch die Suche durchführt. Das funktioniert mit Macs und PCs gleichermaßen.

Wer Vollzugriff auf den Rechner benötigt, sollte sich die kostenlose App von LogMeIn ansehen, die die Verbindung zum Mac oder PC realisiert, auf dem die dazugehörige Client-Software installiert werden muss. Tastatur- und Mauseingaben lassen sich mit Gesten erledigen. Die kostenpflichtige Variante ist ein Abo, mit der man auch Dateitransfers durchführen und Drucken kann. Die kostenlose Ausgabe ist jedoch für die meisten Anwender voll ausreichend. LogMeIn funktioniert über WLAN und UMTS/LTE.

Darüber hinaus gibt es Apps wie Splashtop Remote Desktop und PocketCloud Remote Desktop. Auch den TeamViewer und GoToMyPC kann man mit iOS-Apps nutzen. Wie unter Android gibt es auch unter iOS spezifische Programme für VLC, Windows Media Center und Winamp.

Windows Phone

Die Windows Phone Apps sind deutlich rarer gesät. Das liegt an der Dominanz von iOS/ Android. Mit PC Remote gibt es eine App zur Steuerung des Desktops, solange darauf Windows läuft. Die Pro-Version kostet nur wenige Euro und kommt im Gegensatz zum kostenlosen Programm unter anderem ohne Werbung aus. ConnectMe ist ebenfalls eine kostenpflichtige Lösung, die auf der Windows-eigenen Remote-Desktop-Funktion aufbaut. Einen separaten Client braucht es deshalb auf dem PC nicht. Mit den Home-Versionen von Windows funktioniert das leider nicht.

BlackBerry

Auf Blackberrys gibt es noch weniger Auswahl, aber auch hier gibt es PC-Fernsteuerungen. RDM+ kostet knapp 40 US-Dollar. Damit kann man sich auf seinen Mac- oder Windows-Rechner verbinden, wenn man ein kompatibles Blackberry-Gerät besitzt. Eine Liste hat der Hersteller online gestellt.

[Via gizmodo.com]

Tags :
  1. Und für iOS gibt es Full Control. Damit kann ich den Mac auch von unterwwegs aus steuern, falls jemand in der Familie wieder mal nicht durchsieht. ;-)
    fullcontrol.cescobaz.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising