Was denkt ihr über “Der Hobbit” in 48 fps?

hobbit

Der Hobbit ist ja nun draußen, und wenn du ein Mega-Fan bist, hast du ihn sicherlich schon zur Mitternachtspremiere gesehen, oder siehst ihn vielleicht auch erst heute Abend. Vielleicht bist du vorgestern auch losgerannt, um ihn neun Mal in Folge zu sehen und bist gerade drauf und dran, zu einem Haufen menschlichen Abfalls zusammenzufallen. Wenn du den Film schon gesehen hast, oder drauf und dran bist, ihn zu sehen, wirst du wahrscheinlich von dem neuen Filmverfahren gehört bzw. es bemerkt haben. Um genau zu sein: Der Hobbit wurde mit neuen Kameras bei 48 Frames pro Sekunde gedreht, weshalb irgendwie jeder gerade ausrastet.

Wir haben über die Änderung der Framerate bereits gesprochen, aber noch mal kurz zusammengefasst: Die Erhöhung der Framerate in den neuen Kameras von den standardmäßigen 24 Bildern pro Sekunde kann vom “Kino”-Gefühl ablenken und es eher nach einem banalen Video aussehen lassen. Die Reaktionen der Kritiker sind gemischt – manche sagen, es mache das Leinwandgeschehen deutlich klarer, andere sagen, es sehe aus wie ein Cartoon.

Ich habe den Film in 3D bei 24 Bildern pro Sekunde gesehen, aber möchte ihn zum Vergleich auf jeden Fall nochmal in 48 fps anschauen, nur zum Vergleich. Erzählt uns, was ihr von diesem neuen Verfahren haltet. Und wenn ihr schon dabei seid, wie fandet ihr den Film eigentlich sonst so? [via Gizmodo.com]

Tags :