Erforscht dieser Roboter bald die Mond-Unterwelt?

CaveCrawler

Ein Roboter könnte der Menschheit einen ersten Blick unter die Mondoberfläche verschaffen. Im Rahmen des NASA Innovative Advanced Concepts Programm in Virginia stellte William Whittaker seinen Prototyp vor. Der übt das Erforschen momentan noch in einer alten Mine, soll aber nach dem Willen seines Schöpfers im Jahr 2015 auf den Mond geschickt werden.

Das NIAC Programm ist mit 500.000 US-Dollar dotiert und soll Whittakers Prototyp in den nächsten zwei Jahren weiterentwickeln. Im Moment fährt der Roboter selbstständig auf vier Rädern durch die Minenschächte und scannt Böden, Wände und Decken mithilfe von Lasern. 2015 soll er eine Öffnung auf der Mondoberfläche erforschen, die vom japanischen SELENE-Satelliten entdeckt wurde. Damit bekäme die Menschheit zum ersten Mal Daten aus dem Inneren des Mondes geliefert.

Sollte der aktuelle Prototyp tatsächlich auf dem Mond zum Einsatz kommen, müsste er in den Tunnel herabgelassen werden. Deswegen denken die Wissenschaftler über eine Weiterentwicklung nach. Der Roboter würde dann selbst in das Loch springen oder sich mit einem Kabel herunterlassen.

Whittakers Firma Astrobotic Technology hat laut nature bereits einen Vertrag mit SpaceX abgeschlossen, um die Technologie auf den Mond zu befördern. Gleichzeitig nimmt Whittakers Roboter an Googles LunarXPrize teil. Bei diesem Wettbewerb winken demjenigen Team 20 Millionen Dollar, welches als erstes einen Roboter auf den Mond bringt, ihn 500 Meter weit bewegt, und hochauflösendes Bild- und Videomaterial zur Erde schickt.

[nature, GRL] [Bild: W. Whittaker]

.

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising