Von der ISS nach Deutschland per DTN: Astronautin steuert Lego Roboter

Die NASA arbeitet weiter an einer Verbesserung der Kommunikationsmöglichkeiten im Weltraum. In einem Testlauf des Disruption Tolerant Networking Protokolls (DTN) steuerte Astronautin Sunita Williams einen Legoroboter in Deutschland von der Internationalen Raumstation aus mit einem Laptop.

Das Besondere daran ist nicht unbedingt, dass die NASA Legoroboter baut oder Menschen auf Raumstationen schickt. Im Test ging es um das DTN: Anders als traditionelle Internetprotokolle ist dieses darauf ausgelegt, auch längere Unterbrechungen zwischen Sender und Empfänger der Verbindung zu tolerieren.

“Die Demonstration hat die Durchführbarkeit [dieser Methode] gezeigt. Mit der neuen Kommunikationsinfrastruktur können wir Befehle aus dem Orbit an einen Roboter auf der Planetenoberfläche senden und Bilder und Daten zurückbekommen,“ so Badri Younes, NASA Deputy Associate Administrator für Weltraumkommunikation und -navigation. „Das experimentelle DTN, welches wir von der ISS aus getestet haben, könnte eines Tages von Menschen genutzt werden, um einen Roboter auf dem Mars zu steuern.“ Younes denkt dabei entweder an ein Raumschiff im Marsorbit, oder Befehle, die von der Erde über Satelliten auf die Marsoberfläche übertragen werden.

[Via Geek.com, NASA]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>