RIM lockt Spieleentwickler mit Bargeld und Hardware

In dem Versuch möglichst viele Spiele im neuen BlackBerry OS 10 zur Verfügung stellen zu können, bietet der Hersteller RIM allen interessierten Entwicklern Geld an, damit diese ihre spiele auf das neue OS portieren.

Das Angebot ist teil eines 36 stündigen Port-a-thon . Bei diesem können Entwickler bis zu zwanzig Spiele zur Überprüfung einreichen. Dabei kann es sich um komplett neue Spiele handeln oder portierte Versionen bestehender Spiele. Für jedes akzeptierte Spiel erhalten die Entwickler 100 US-Dollar. Wenn RIM zwei bis fünf Spiele eines Entwicklers akzeptiert, bekommt dieser zusätzlich ein BlackBerry PlayBook. Wer noch weitere Spiele einreicht, bekommt ein BlackBerry 10 Dev Alpha Gerät. Ab zehn Spielen bekommen die ersten zehn Teilnehmer außerdem eine Reise zur Game Developer Conference in San Francisco.

Während des Events werden Experten von RIM den teilnehmenden Entwicklern mit Rat und Tat zur Seite stehen und ihnen bei auftretenden Problemen helfen. Man darf gespannt sein, wir effektiv die ganze Aktion sein wird. Wenn schon nicht dieses Video für die erhoffte Unterstützung der Entwicklergemeinde sorgt, dann doch vielleicht bares Geld. [Klaus Deja / Eric Limer]

[via BlackBerry Dev BlogTechCrunch]

 

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>