Pet-Proto: Roboter meistert Hindernis-Parkur

Bosten Dynamics fertigt Robtor in fast jeder erdenklichen Form – zwischen Maultieren und Pferden findet sich hin und wieder aber auch etwas Zeit für die menschlicheren Modelle. Pet-Proto ist einer davon, und die Bewältigung von Hindernissen scheint seine Leidenschaft zu sein.

Die Entwicklung entstand ursprünglich im Rahmen der durch die DARPA veranstalteten Robotics Challenge, bei der Roboter in verschiedenen Disziplinen, etwa dem Fahren von Autos oder der Reparatur defekter Werkzeuge gegeneinander antreten.

Pet-Proto wird zwar nicht wie geplant antreten dürfen, da sich die Entwickler mittlerweile für ein besseres Modell entschieden haben, das Zeug dazu hätte er aber ohne Frage: Mit beinahe beängstigender Sicherheit rennt Pet-Proto fast schon über Treppenstufen, um schließlich noch ein ganzes Stück selbstverständlicher über einen dünnen Steg zu “balancieren”. [Jamie Condliffe / Johannes Geissler]

YouTube Preview Image

 

[DARPA via WIRED]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

5 Antworten auf Pet-Proto: Roboter meistert Hindernis-Parkur

  1. Xanta 26 Okt 2012, 21:02

    echt krass wie der nach der stiege schon fast rennt :o

  2. DerJochen 27 Okt 2012, 17:32

    Mit was für einem Scheiss sich Mensch beschäftigt und wie manche hinter her hinken mit ihren Robotern die für nichts gut sind und nie in den Einsatz kommen. Ohne die Seile würde das Ding nix können. Totaler Müll !

  3. Alex 28 Okt 2012, 13:11

    @DerJochen
    Ich denke das das keine Seile sind die den Roboter halten sondern die Stromversorgung und evt. Sicherung sollte der Roboter doch mal runterfallen ;)

    • Hagenuck1 29 Okt 2012, 16:43

      Eben! Und scheiß ist das ganz bestimmt nicht, wenn man solche Roboter später im Altag nutzen will müssen sie soetwas können! Und das Seil ist genau für den Fall des herunterfallens gedacht, weil da Jahre und 100.000e Euros an entwicklung drinstecken!

  4. joe 15 Jul 2013, 11:10

    der mensch wird es nieeeemsls schaffen den algorithmus für solch komplizierte sachen zu entwickeln. soviel arbei und dann solch dürftiges ergebnis.