Google erweitert Street View um Grand Canyon

original

Nachdem Google seinen Street-View Dienst gerade erst um einen Rundgang durch das eigenen Rechenzentrum in North Carolina bereichert hat, soll bereits in Kürze auch der Grand Canyon virtuell besuchbar werden. Zur Erfassung der benötigten Bilder kommen dabei entsprechend der Umgebung erstmals die auf der Google I/O vorgestellten Trekker zum Einsatz.

Die Technik hat dabei überwiegend in einem erstaunlich klein ausfallendem Rucksack Platz gefunden, lediglich die Kameras ragen über den Kopf des Trägers hinaus. Die Trekker, die von Googles Mitarbeitern über ein Android-Smartphone gesteuert werden, erfassen Bilder der Umgebung dabei automatisiert während des stellenweise sicher beschwerlichen Weges, um schließlich durch ein Zusammenspiel aus GPS, Foto-Vergleich und Bewegunssensoren automatisch zusammengeführt zu werden.

Aktuell beschränkt man sich zwar auf Aufnahmen des South Rim, an Sehenswürdigkeiten dürfte es deshalb aber nicht mangeln. Google verspricht einen zeitnahe Verfügbarkeit der Bilder. [Mario Aguilar / Johannes Geissler]

YouTube Preview Image

 

[Google via Mashable]

Geek-Test: Du denkst, du kennst Google? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising