Magic Finger: Die ganze Welt ein Touchscreen

Touchscreens etablieren sich mehr und mehr in technischen Geräten. Eine Kollaboration der University of Alberta und der University of Toronto will die Technologie nun auf Alltagsobjekte übertragen: Der Magic Finger verwandelt die ganze Welt in einen Touchscreen.

Der Magic Finger erkennt zum einen Bewegungen, zum anderen aber auch die Oberfläche, die man gerade berührt. Hierdurch können unterschiedliche Befehle gegeben werden.

Streicht man beispielsweise mit dem Finger über den T-Shirtstoff direkt am Herzen, könnte per Smartphone der/die Liebste angerufen werden. Bei einem Strichcode eines bestimmten Produktes könnte dagegen ein Preisvergleich mit Amazon angezeigt werden. Mit einer anderen Bewegung über den Strichcode könnte man das Produkt automatisch online erwerben. Ein Strich über eine Restaurantrechnung würde automatisch den fälligen Betrag überweisen.

Der Magic Finger verwendet zwei Minikameras. Zum einen eine RGB-Kamera, die die Textur des Materials, den Strich- oder QR-Code erkennt. Die andere erfasst Bewegungen. Eine relativ einfache Technik also, die in einen winzigen Fingerhut gepackt werden soll. [Discovery]

[Oliver Schwab / Jesus Diaz]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Eine Antwort auf Magic Finger: Die ganze Welt ein Touchscreen

  1. Ich 23 Okt 2012, 15:54

    “Der Magic Finger verwandelt die ganze Welt in einen Touchscreen” … ohne Screen!