Tokai Rubber fertigt Lautsprecher aus künstlichem Gummi

Das japanische Unternehmen Tokai Rubber behauptet von sich selbst, den weltweit ersten Lautsprecher seiner Art entwickelt zu haben. Als wäre das nicht genug, setzt man dazu auf eine Art intelligentes Gummi, das eines Tages auch in Form künstlicher Muskeln Verwendung finden könnte.

Der auf den ersten Blick relativ unscheinbare Gummi-Würfel setzt auf eine Kombination aus drei aufeinanderliegenden Schichten, von welchen die innere als einzige nicht leitungsfähig ist. Setzt man das Ganze unter Spannung wird dabei statische Elektrizität erzeugt, die die Oberfläche des Lautsprechers zunächst spannt und daraufhin Klänge durch deren Verformung erzeugt.

Von deutlich höherem Interesse könnte die Methode für die Zukunft der Robotertechnik sein, in der das Material etwa als Muskel fungieren und unseren blechernen Kollegen deutlich schnellere Bewegungsabläufe ermöglichen könnte. [Andrew Liszewski / Johannes Geissler]

YouTube Preview Image

 

[DigInfo TV]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

2 Antworten auf Tokai Rubber fertigt Lautsprecher aus künstlichem Gummi

  1. Xanta 19 Okt 2012, 8:16

    Die drücken da auch nur rum xD Würde lieber mal ein Beispiel hören.

  2. Baba 19 Okt 2012, 12:02

    Coole Erfindung…..wird auch Zeit….ich will endlich nen I-Robot der meine Arbeit macht und den Haushalt schmeißt :-)