Gamera II: Muskelkraft-Helikopter erreicht 2,5 Meter Flughöhe

Seit nun schon über 30 Jahren verspricht die American Helicopter Society (AHS) dem Entwickler eines von menschlicher Muskelkraft betriebenen Helikopters ein Preisgeld. Bis heute konnte niemand den Anforderungen des Sikorsky- Preises gerecht werden – Studenten der University of Maryland sind auf dem besten Weg, das zu ändern.

Um das Preisgeld von 250.000 Dollar (etwa 200.000 Euro) einzustreichen ist es nicht nur Voraussetzung, dass die Entwicklung samt Pilot durch reine Muskelkraft in die Lüfte bewegt wird, sie muss dort auch noch mindestens eine Minute verweilen, sich dabei nicht über eine Fläche von zehn mal zehn Metern hinausbewegen und darf eine Höhe von drei Metern nicht unterschreiten. Was sich im ersten Moment zwar fast schon einfach anhört, erweist sich bei genauerer Betrachtung aber als unerwartet schwierig.

Davon abgesehen, dass es zu den Urträumen des Menschen gehört, sich durch reine Muskelkraft über die Wolken zu erheben und auch dieser Umstand nie zu einem brauchbaren Ergebnis geführt hat, läuft der Contest sicher auch nicht umsonst bereits seit den 80er Jahren – ein Hintergrund, von dem sich die Studenten aber keineswegs die Motivation nehmen lassen, ganz im Gegenteil: Satte 4 Jahre Entwicklungszeit stecken im Helikopter, der sich im Video zwar mit etwa 25 Sekunden Flugzeit und einer Höhe von 2,5 Metern erkenntlich zeigt, allerdings noch Probleme damit zu haben scheint, seine Position beizubehalten.

 

Gamera II besteht überwiegend aus Kohlefaser, bringt 32 Kilogramm auf die Waage und wird von vier Rotoren angetrieben, die ihrerseits mittels über Angelschnüre weitergegebene Muskelkraft in Bewegung gesetzt werden. Durch den bisherigen Rekord von guten 75 Sekunden Flugzeit fühlt man sich in Maryland natürlich bestätigt – viel scheint den Studenten zum Gewinn in der Tat nicht mehr zu fehlen. Weitermachen! [Casey Chan / Johannes Geissler]

[NPR via Kottke]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

12 Antworten auf Gamera II: Muskelkraft-Helikopter erreicht 2,5 Meter Flughöhe

  1. Joe 18 Okt 2012, 10:00

    ich würde den strampler erstmal festschnallen. ich denke, dass man da noch was rausholen kann. die sitzposition scheint mir sehr anstrengend zu sein.

    • Lance 18 Okt 2012, 13:58

      Klar – auf dem Fahrrad schnall ich mich ja auch immer an!

      • Joe 19 Okt 2012, 9:13

        1. eine gekrümmte sitzposition auf dem rad ist anstrengender als im liegen
        2. auf einem rad benutzt du keine handkurbel. bei der abwärtsbewegung muss der strampler extraenergie aufwenden um im sitz zu bleiben.
        3. leute die nicht richtig mitdenken, werden auch festgeschnallt (das ist ein an dich gerichteter witz)

  2. Joe 18 Okt 2012, 10:01

    achja, wofür der aerodynamische(!) helm sein soll, weiss ich auch nicht. wenn schon, dann einen richtigen.

    • lord helmchen 18 Okt 2012, 10:33

      Das is ein ganz normaler Fahrradhelm, die sehen eben so aus…
      Oder sollte er lieber so ne Fliegerkappe aus Leder tragen?

  3. Gustav 18 Okt 2012, 15:38

    Sieht ziemlich nach Fake aus, die Geschwindigkeit mit der das Teil abhebt und landet ist viel zu gleichmäßig… Außerdem rotieren die Bläter viel zu langsam

    • Heli-Man 18 Okt 2012, 16:33

      Klar – alles Lüge! Was ein Glück gibt es geschulte Luftfahrtingenieure wie Dich, die das mit einem Blick entlarven können.

  4. FelixsäuftnurRedbull 18 Okt 2012, 18:23

    Mir würds schon reichen wenn das Ding 1m hoch fliegt, dafür ordentlich vortrieb hat, einen pedelec
    unterstützung bietet und ich nicht in Gefahr laufe meine Umgebung massenhaft zu enthaupten^^

  5. Mareike Baur 07 Nov 2012, 9:54

    Sieht ein bisschen gefährlich aus.