iTwin verschlüsselt Dropbox-Daten automatisch

itwin

Der Cloudspeicher Dropbox hat wie viele seiner Konkurrenten den Nachteil, dass die Daten des Anwenders zwar vom Betreiber verschlüsselt werden, aber keinen Schutz bietet, wenn jemand das Passwort des Nutzers erbeutet. Nun gibt es einen zusätzlichen Hardwareschutz.

iTwin hat eine Hardware-Sicherheitslösung für Dropbox entwickelt. Auf einem zweiteiligen USB-Stick ist eine Software für Windows und Mac OS X gespeichert, die einen ” SecureBox”-Ordner auf dem Desktop einrichtet. Zieht der Anwender dahin Dateien, werden sie AES-256-Bit verschlüsselt und erst dann automatisch zur Dropbox hochgeladen.

Um die Daten wieder zu entschlüsseln, braucht man eine Hälfte des iTwin-Stick wieder. Die zweite Hälfte dient als Backup. Wer will, kann ein zusätzliches Passwort vergeben oder eine Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzen. Ein iTwin kostet 99 US-Dollar.

[Via iTwin]

Tags :