Ökosystem in Gefahr: Acer sorgt sich wegen Microsofts Hardwareplänen

Surface-Press-04-580-75

Acer hat die Entscheidung von Microsoft, eigene Surface-Tablets auf den Markt zu bringen und auch künftig auf Hardware zu setzen, scharf kritisiert. Das Unternehmen zerstöre so das Ökosystem mit den OEMs.

Microsoft-Chef Steve Ballmer hatte in einem Brief an die Aktionäre letzte Woche noch einmal sehr deutlich gemacht, dass Hardware die Zukunft des Unternehmens sei. Konflikte mit Hardware-Herstellern, die so wohl entstehen, seien unumgänglich. Das dürfte für einen Schock gesorgt habe.

In einem Interview mit der Website Silicon Beat beschuldigte Acer Chef Wang Microsoft , so das ganze Ökosystem zu zerstören. Das Problem sei schlicht, dass Microsoft über soviel Geld verfüge, dass es Produkte auch mit wenig Gewinn oder gar Verlust auf den Markt bringen könne. Das können sich andere Hersteller offenbar nicht leisten und in einen ruinösen Preiskrieg mit Microsoft geraten.

Und Microsoft hat auch die Möglichkeit, wie Apple Inhalte für Tablets und andere Geräte aus einer Hand anzubieten. Musik, Videos und Spiele könnten dann das Paket für den Kunden perfekt machen. Die Inhalte fehlen den OEMs natürlich – ihr Geschäftsmodell sah bislang vor, Hardware zu entwickeln und zu vermarkten, auf der Microsoft-Software läuft.

Wie seht ihr das? Haben die OEMs keine Chance gegen Microsoft? Können sie auch weiterexistieren, wenn Microsoft sozusagen den Apple-Weg geht? Schreibt es einfach in die Kommentare.

[Via Siliconbeat]

Geek-Test: Wie fit bist du in Sachen Tablets? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :
  1. Abwarten, mal sehen wie sich das Microsoft-Tablet schlägt.
    Was Hardware angeht hat der Konzern aus Redmond ja in der Vergangenheit kein so glückliches Händchen bewiesen…

  2. Es wär sehr schade um die Vielfalt am PC und Notebookmarkt. Der Narkt für Serverhardware wäre davon sicherlich erstmal ausgenommen.

  3. Das Vorgehen wird wohl einen Schub für Android geben. Früher oder später wird Google auch in den Markt vorstoßen und Microsoft hilft ungewollt dabei. Die Philosophie “Alles aus einer Hand” hat Microsoft noch nie gelebt und gedacht. MS wird größte Schwierigkeiten damit haben zunmal sie keine Hardware herstellen können dis von den Kunden angenommen wird – das haben sie oft genug bewiesen.
    Microsoft wird in ein Paar Jahren nur noch das verkaufen was sie wirklich gut können und das ist MS Office.

  4. Ich wollte mir sowieso ein Tablet zulegen. Das iPad ist vom Preis-Leistungsverhältniss definitiv disqualifiziert. Dann gibts da noch das Galaxy 10.1 Note, aber bisher ohne wirkliche Konkurzenz. Von daher, können die Herren aus Redmond gern weiter machen :D

    Ich denke, dass dieser Weg der nächste logische Schritt von MS ist. Denn nach iOS und Android bleibt MS im grunde nichts anderes übrig. Android ist viel zu anfällig für Malware, iOS ist für eine Software mit der man außer spielen und ein paar Foto´s bearbeiten nicht wirklich etwas anfangen kann also bleibt da noch MS. Und wenn die´s packen nun noch ein Tablet auf die beine zu stellen, auf dem Windows 8 wirklich gut läuft dann hat Samsung bald einen neuen Abnehmer von Hardware und Apple kann sich dann weiter den kopf über die nächste Klage zerbrechen.

    1. Na wieder einer der Ahnung hat,

      Einer Sache geb ich dir recht : Andriod ist zu malware anfällig… ähm moment naja das trifft nicht auf die Tabletts zu also … informier dich nochmal genauer … und wenn liegts einfach daran das Google jeden ins Andriod rein lässt .

      IOS: Bullshit … es gibt etliche möglichkeiten mit der software … du solltest erstmal deinen Horizont erweitern und dich von den Gratis Charts etwas distanzieren … Programme unter 4 € sind a nicht sonderlich teuer und b. deutlich vielseitiger als nur “bildchen bearbeiten oder spielchen” … Allein die Programme vom Bösem Apfel (Pages, numbers etc) sind mehr als ausreichend sogar für Jornalismus und oder Presentationen geeignet.

      W8 : Mal abgesehen davon das es ein Massenprodukt allein durch seine voränger , ist es eine Programierte Katastrophe … und um auf die IOS frage hier einzugehen… Die Apps sind auf allen Plattformen im grunde die gleichen , ob android, apple oder MS … alle haben Externe App Programierer … 70 % davon sogar Betriebssystem übergreifen.

  5. Ich bin sehr gespannt, es könnte Microsoft den aktuellen Vorteil kosten – dass eigentlich nahzu alle PCs aktuell mit Windows ausgeliefert werden.
    Aber der Ballmer trifft ja öfters mal so merkwürdige Entscheidungen.

      1. Ich frag mich nur immer warum ? Und die Antwort ist zu simpel …. weil man es nicht besser weiß. Aus dem Grund sind all zu oft die Wechsel zu OS oder Linux immer so begeistert … weil sie mal was anderes ausprobiert haben. Es ist schlicht die dünne Betriebssystemwelt dran schuld , weil es kaum welche die es können tun.

  6. Microsoft geht den logisch nächsten Schritt! Der klassische PC-Markt ist tot!

    In letzter Zeit sahen sie nur noch “ihre Felle wegschwimmen” mit dem großen Erfolg von Google mit Android und Apple mit ihren Produkten! Sie mussten endlich ein Kontrapunkt setzen, alleine auf Windows und Office konnten sie sich nicht länger ausruhen, denn nun beginnt auch noch Amazon den Markt anzugreifen.

    Heute kommt es auf das Gesamtpaket an! Der Kunde will mehr als nur Hardware oder nur Software, er will alles zusammen aus einer Hand am Besten noch mit jeder Menge Content.

    Ich finde Microsoft macht es richtig! Wenn jetzt noch Windows 8 die Erwartungen erfüllt und es sieht ganz danach aus, dann wird es noch einmal richtig spannend!

  7. Für mich ist ein Tablet mit vollwertigem Betriebssystem ein deutlicher Mehrwert gegenüber den mobilen OS-Varianten. Mag sein, dass man hier auch Software zum Arbeiten bekommt. Aber grundsätzlich ist man schon sehr eingeschränkt in Sachen Datenaustausch, Schnittstellen, Zubehör und Kompatibilität. Abgesehen davon, dass ich die Befürchtung habe die Akkulaufzeit könnte je nach Anwendung doch etwas zu kurz sein, finde ich es zunächst aber mal sehr interessant. Das ein solches Gerät nunmal einen höheren Energiebedarf haben kann, als die üblichen Tablets, wird wohl wieder keiner verstehen wollen. Warten wir ab, was hier noch kommt. Preislich kann ich jedenfalls nur sagen, dass man es aufgrund seiner Spezifikationen eher mit einem sehr mobilen Laptop als mit einem Android-Tablet vergleichen sollte. Davon abgesehen ist es absoluter Unsinn, dass MS jetzt die ganzen OEMs vom Markt wirft. Es muss sich erst mal zeigen, ob MS sich überhaupt auf dem Markt etablieren kann und selbst wenn, dann werden z.B. überzeugte Dell Kunden wohl kaum direkt zu MS übergehen. Bei Acer ist das ja vielleicht anders oder weshalb hat man dort so Angst? Ich habe noch nie ein Acer-Gerät besessen, jedoch bisher über die Qualität nicht allzuviel Gutes gehört. Mag sein, dass es Einzelfälle waren, aber wenn nicht, dann sollte man sich lieber hierauf konzentrieren. Ich glaube aber nicht, dass der typische Acer-Kunde jetzt in Sachen Hardware unbedingt MS-Kunde werden will. MfG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising