Remotoscope: Ferndiagnosen mit dem iPhone Otoskop

Forscher der Georgia Tech und der Emory Universität haben einen Kamera-Aufsatz für das iPhone entwickelt, mit dessen Hilfe sich das Smartphone als Otoskop verwenden lässt. Damit nicht genug, können dadurch entstandene Aufnahmen zur ärztlichen Begutachtung online an den Doktor des Vertrauens übermittelt werden.

Die Konstruktion ist relativ einfach gehalten: Ein Aufsatz für die Kamera des iPhones ermöglicht Aufnahmen des Gehörgangs, eine begleitende App vergrößert und übermittelt diese im Anschluss an einen Arzt. Gerade für besorgte Eltern bietet sich das System an, ist es doch in der Lage, zeitnah über mögliche Infektionen des Gehörgangs zu informieren und den ein oder anderen unbegründeten Gang zum Arzt einzusparen.

Aktuell durchläuft das Remotscope bereits einige Tests, mit ersten Ergebnissen rechnet man zum Ende des Jahres. Bis zur Marktreife dürfte dann aber wenigstens auch die Zahlung via Smartphone soweit fortgeschritten sein, dass neben dem Bild auch gleich die Praxis-Gebühr übermittelt werden kann. [Andrew Liszewski / Johannes Geissler]

YouTube Preview Image

[Emory University via Fox News]

 

Geek-Test: Wie gut kennst du das iPhone? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>