Roboter lernt per Kinect: Nachahmen statt direkte Befehle befolgen

Forscher des Georgia Institute of Technology (Atlanta) entwickeln ein neues System zum Anlernen von Robotern. Dabei werden menschliche Aktivitäten über Kinect aufgenommen und per Programm in ein Set von Symbolen überführt. Diese werden dann zu einer Aktion zusammengesetzt und an den Roboter gesendet, der so die vorgeführte Aufgabe reproduzieren kann.

Neil Dantam erklärte das Verfahren gegenüber dem New Scientist folgendermaßen: „Wir wollen die wichtigen Aspekte der menschlichen Bewegung festhalten und an den Roboter weiterleiten.“ Statt der Maschine also jeden Schritt einzeln zu programmieren, „lernt“ sie im Optimalfall, sich ihre Aktionen aus den zur Verfügung stehenden Symbolen von der Vorführung „abzuschauen“.

Der Vorteil liegt darin, dass die Maschine bei genügend Vorführungen auch mehrere Wege erarbeiten kann, um ans Ziel zu gelangen. Das System wurde bereits an einem Roboterarm getestet, der eine bestimmte Struktur aus Holzstücken zusammensetzen sollte. Anwendungsbereiche sehen die Forscher zunächst vor allem im industriellen Bereich. [New Scientist, Neil Dantam, Georgia Tech, Georgia Tech (01)]

(Bildquelle: Georgia Institute of Technology)

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>