iPhone 5: Qualitätskontrollen schuld an langen Wartezeiten

original

Wie Bloomberg berichtet, sind verschärfte Qualitätskontrollen bei der Produktion Grund für die langen Wartezeiten auf das iPhone 5. Mit den Bemühungen reagiert Apple auf die Beschwerden von Kunden, nach denen einige Geräte offenbar schon beim Verkauf Beschädigungen aufwiesen.

Wie einige Quellen gegenüber Bloomberg erklärten, habe Apple bereits Ende September auf eine verschärfte Kontrolle bei der Produktion bestanden. Dies habe laut Bloomberg bereits dazu geführt, dass eine Fabrik in Shenzhen die Produktion am 6. Oktober aufgrund ausbleibender Gehäuse-Lieferungen für einen Tag stoppen musste. Ob, in welcher Form und wie lange die Auswirkungen dieser Bemühungen für Kunden spürbar sein werden bleibt abzuwarten, lobenswert und vor allem angebracht sind sie ganz bestimmt.

Die Anfälligkeit Aluminiums für Kratzer und Kerben ist zwar alles andere als ein Geheimnis und der Zusammenbau eines Smartphones bietet sicher eine Vielzahl Gelegenheiten, die daraus gefertigten Teile zu beschädigen – eine Entschuldigung, geschweige denn Rechtfertigung für den Verkauf defekter Geräte ist das aber nicht. [Jamie Condliffe / Johannes Geissler]

[Bloomberg]

 

Geek-Test: Wie gut kennst du das iPhone? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :