Nexus-10-Gerücht: Samsung baut für Google ein 10 Zoll Tablet

Und das nächste Nexus-Gerücht: Samsung soll angeblich für Google an einem hochauflösenden 10-Zoll-Tablet arbeiten. Das „Nexus 10“ soll demnach 2560 mal 1600 Pixel darstellen können und würde damit eine höhere Auflösung bieten als das Retina-Display des iPads der dritten Generation.

Bekommt das Nexus 7 einen 10-Zoll-Nachfolger? Wenn man den Gerüchten von News.com glaubt: Ja. Allerdings soll diesmal nicht wieder Asus, sondern Samsung als Hardware-Produzent dienen. Besonders interessant scheint die Auflösung des potenziellen Nexus 10 zu sein. Sie ist mit 299 Pixel per Inch (ppi) nochmal höher als die des „New iPad“ (dritte Generation) mit 264 ppi. Das Nexus 10 soll ein High-End-Gerät mit überwiegend hochwertigen Komponenten werden.

Samsung war zuvor schon für die Fertigung des Galaxy Nexus, dem aktuellen Google Lead-Device im Smartphone-Sektor, verantwortlich. Die Produktion eines Tablets für Google würde die ohnehin schon enge Beziehung der beiden Unternehmen noch weiter vertiefen. Angeblich plane Google laut Richard Shim, Analyst bei NPD DisplaySearch, außerdem ein 99 Dollar-Tablet. Das wisse Shim von Informanten aus der Lieferkette die in der Regel zuverlässig seien.

Geek-Test: Wie fit bist du in Sachen Tablets? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

6 Antworten auf Nexus-10-Gerücht: Samsung baut für Google ein 10 Zoll Tablet

  1. PK 09 Okt 2012, 18:04

    Schön das sie mal auf die Idee kommen hochwertige Komponenten einzubauen, als nur auf das Design zu achten.
    Hat crApple immer noch den veralteten Bluetooth Standard im iPhone5?

    • A.Bundy 10 Okt 2012, 6:50

      Apple zählte zu den ersten, die Bluetooth 4.0 einführten, sowohl beim Mac, als auch den iOS devices.
      Neuer Versuch?

  2. Gnubbel 09 Okt 2012, 21:35

    Was sollen denn die mehr ppi als das iPad3 bringen, wenn das menschliche Auge das eh nicht mehr auflösen kann?

  3. max 09 Okt 2012, 22:06

    Ach mein Jung, glaubst wohl alles was Apple sagt.

    • Gnubbel 10 Okt 2012, 7:07

      Beim Druck einer DIN A4 Seite reichen 200ppi aus. Bei einem normalen Leseabstand sind 300ppi das Maximum was das menschliche Auge unterscheiden kann, wenn man mehr als extrem gute Augen hat. Was das iPad3 kann ist mehr als ausreichend. Das braucht Apple nicht zu erzählen, das weiß jeder Drucker oder Fotograf.

      • 00Schnyder 10 Okt 2012, 14:32

        Vereinzelte Studien kommen auch auf deutlich mehr als 300 dpi (auf 25 cm). Teilweiße kommen die auf bis zu 360 dpi. 300 dpi ist aber schon ne gute Hausnummer… Da da iPad aber “nur” 264 dpi hat, wäre hier zumindest theoretisch Luft nach oben.