ThinkPad – 20 Jahre Einsatz und kein Ende in Sicht

Das ThinkPad genießt zu Recht einen beinahe legendären Status: Innerhalb seines 20-jährigen Bestehens hat der Klassiker unter den Notebooks nicht nur so manche Reise ins All, sondern auch unzählige Aktualisierungen und sogar die Übernahme durch Lenovo 2005 heil überstanden.

Obwohl das Gerät mitterweile 20 Jahre auf dem Buckel hat, ist das System nicht nur seinem Erscheinungsbild im Kern treu geblieben, sondern arbeitete ebenso konstant mit der Zuverlässigkeit, für die es geschätzt wird: Den für das Gerät typischen, zwischen den Tasten positionierten Track Point findet man gleichermaßen auf Geräten vergangener Generationen als auch auf aktuellen Geräten. Selbst das Vertrauen der NASA hat das Gerät, für dessen Optik und Philosophie sich IBM von einer japanischen Bento Box hat inspirieren lassen, nie enttäuscht – bis heute ist das ThinkPad der einzige Computer, der für den Einsatz auf der Internationalen Raumstation ISS zertifiziert ist.

Auch auf technischer Ebene hat das Gerät einige bemerkenswerte Entwicklungen zu verzeichnen: Das ThinkPad war nicht nur das erste Notebook, das über ein integriertes DVD-Laufwerk verfügte, sondern zugleich Vorreiter fest verbauter WLAN-Module und Fingerabdruckleser. [Leslie Horn / Johannes Geissler]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

2 Antworten auf ThinkPad – 20 Jahre Einsatz und kein Ende in Sicht

  1. pemko 06 Okt 2012, 16:17

    Das sie die ersten mit Fingerleser etc. sind ist ja eigentlich klar, da es ja Business Notebooks sind…

  2. Rolf 07 Okt 2012, 17:30

    Nicht nur das, das erste Thinkpad (700T) war auch noch ein Tablet PC:

    http://www.thinkwiki.org/w/images/9/95/ThinkPad710T.jpg