Basis-Bau auf dem Mars: NASA setzt auf Bakterien und Urin

Wenn es um den Bau einer Basis auf dem Mars geht, besteht die erste Schwierigkeit darin, das dazu benötigte Material auf die Oberfläche zu schaffen. Um dieses Problem zu umgehen setzt die NASA nun auf synthetisch hergestellte Mikroben, die aus den verfügbaren Rohstoffen und dem Urin der Astronauten eine für den Bau geeignete Zementform produziert.

Zu diesem Zweck sollen nach Berichten von New Scientist gleich eine ganze Armee der Mikroben die Reise auf den roten Planeten antreten. Für die Herstellung des für den Bau benötigten Zements macht man sich das Verhalten von Sporosarcina pasteurii Bakterien zu Nutze, die aus Abfallstoffen des menschlichen Urins Ammonium produzieren, welches es möglich macht, in Verbindung mit Sand einen Art Zement herzustellen, aus dem gleichermaßen Ziegel und Mörtel entstehen sollen.

Beim Bau von Gebäuden ist aber noch lange nicht Schluss: Das  Team will mit der Methode neben Zement auch Plastik, Öl und sogar Benzin herstellen können. [Jamie Condliffe / Johannes Geissler]

[New Scientist]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

4 Antworten auf Basis-Bau auf dem Mars: NASA setzt auf Bakterien und Urin

  1. cy 06 Okt 2012, 15:01

    “Das Team will mit der Methode neben Zement auch Plastik, Öl und sogar Benzin herstellen können.”

    Da fragt man sich wieso sie da nicht mit dieser Methode dann auf der Erde Benzin herstellen? dürfte doch ne Lösug sein für die Rohstoffknappheit! Ich meine hey, Benzin aus Pisse und Sand? Wo ist dann die Knappheit der Rohstoffe! Sollen sie das so herstellen und nutzbar machen für die Menschen und nicht wieder nur für ihre Zwecke aufm Mars, Mond und sonstwo nutzen .. :/?

  2. Joe 07 Okt 2012, 6:36

    die reise zum mars ist der GRÖSSTE schwachsinn der menscheheit.

    ok, das wäre schon eine krasse Leistung; aber was wollen wir dort?

    mir kommt es eher so vor, als wenn die reise das ziel ist. der Mars selbst ist doch total öde. die menschen (also Amis) sollten sich lieber auf den Mond konzentrieren oder hätten gleich auf die ISS verzichten sollten.

    von den unvernüftigen kosten reden wir mal nicht. da ist es übrigens dann auch garnicht mehr so schwer zu bemerkten, dass mehrfache reisen zum Mond NICHT MACHBAR sind.

  3. Joe 07 Okt 2012, 6:37

    KORREKTUR:

    der letzte Satz müsste lauten: ..mehrfache reisen zum MARS nicht machbar sind.

  4. Paule0815 08 Okt 2012, 12:32

    Aus dem Urin der Astronauten soll also der Zement für die Gebäude entstehen?
    Schlussfolgerung:
    Der Hauptanteil der eingepackten Verpflegung muss aus Bier bestehen, damit auch genügend Urin produziert wierden kann :-)
    bzw. eine Rechenaufgabe:
    Wie viele Astronauten müssen wieviel Bier trinken, damit man innerhalb von 1 Monat aus dem Urin ein Haus mit 90 Kubikmeter Volumen bauen kann, bei einer ausreichenden Wandstärke, um kosmische Strahlkung abzuhalten bzw. Stabil genug, damit man das Gebäude noch mit einer Sandschicht bedecken kann?