Frankreich: Geschmolzenes Marshmallowhaus ist eine Kunstgalerie

ghosthouse2

Das Gebäude sieht aus, als habe es Riese mit Baisermasse überzogen oder aus Marshmallows gebaut. Es existiert wirklich und steht in Frankreich.

Das Haus ist das Besucherzentrum des “Synagogue de Delme Contemporary Art Centre” – einer Kunstgalerie in Frankreich. Es wird auch Gue(ho)st Haus genannt und greift damit den Spruch von Marcel Duchamp auf: “a Guest + a Host = a Ghost ” oder im Original “un hôte + un invité = un fantôme”. (“Ein Gast, ein Gastgeber, ein Geist”)

Das Gebäude war ehemals als Bestattungsinstitut, als Schule und als Gefängnis genutzt worden. Einige französische Künstler verpassten ihn seinen neuen Anstrich aus Styropor und malten das ganze weiß an. Man könnte fast denken, dass eine der Ghostbuster gleich aus der Tür herauskommt und zur Arbeit geht. Auf dem Weg dorthin winkt er noch dem Michelin-Männchen zu. [Leslie Horn / Andreas Donath]

[Via Deezen]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising