Clover-Trail-Tablets für Windows 8 verspäten sich wegen fehlender Treibern

“Danke Intel” könnte Microsoft sagen. Da bringt der Chiphersteller mit Clover Trail einen schnellen und sparsamen Prozessor auf den Markt, der wie gemacht ist für Windows-8-Tablets und dann fehlen die zertifizierbaren Treiber für das Stromsparmanagement.

Intel kann offensichtlich nicht so schnell funktionsfähige Treiber für das Stromsparmanagement seiner Clover-Trail-Prozessoren liefern, wie Microsoft es will. Das ist kurz vor dem Beginn des Weihnachtsgeschäfts natürlich keine ganz so gute Nachricht.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg, die eine anonyme Quelle zitiert, könnte die Verzögerung ein ernsthaftes Problem für den Marktstart von Windows 8 darstellen, wenn hochwertige Hardware fehlt.

Es geht dabei nicht nur um ein paar lächerliche Rechner. Clover Trail soll in den Produkten von Dell, HP und Samsung eingebaut werden. Microsoft selbst ist auf der sicheren Seite. Sein Surface-Tablet soll auf dem älteren Intel-Core-Prozessordesign basieren. Was auch immer das Problem ist: Microsoft wird sich sicherlich wünschen, dass es schnellstmöglich gelöst wird. [Adrian Covert / Andreas Donath]

[Via Bloomberg]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>